27.08.2021, 10:40 Uhr

Musikgruppe Schellack tritt in der Alten Weberei auf

Heinz Bausen (Klavier und Gesang), Tobias Klomp (Gesang und Moderation) Sabine Kluge (Geige und Gesang),  Jürgen Huth (Gitarre und Gesang), und Dieter Linnenbaum (Kontrabass) bilden die Gruppe Schellack. Foto: privat

Heinz Bausen (Klavier und Gesang), Tobias Klomp (Gesang und Moderation) Sabine Kluge (Geige und Gesang), Jürgen Huth (Gitarre und Gesang), und Dieter Linnenbaum (Kontrabass) bilden die Gruppe Schellack. Foto: privat

Nordhorn Das Kulturzentrum Nordhorn Alte Weberei bietet am Sonntag, 12. September, um 18 Uhr gemeinsam mit der Musikgruppe Schellack einen unterhaltsamen Abend.

Mit eigenen Arrangements erklingen wunderschöne Melodien zu Texten unterschiedlichster Genres. Mal gefühlvoll bis sentimental wie „Das muss ein Stück vom Himmel sein“, mal frech und witzig wie „Ich hab‘ das Fräulein Helen baden seh‘n“, mal aber auch hintergründig und ernst wie im Lied: „Just a Gigolo“: „Schöner Gigolo, armer Gigolo“. Da viele Titel dem breiten Publikum bekannt sind, werden die Zuhörenden zum ersten Mal aktiv zum Mitsingen eingeladen.

Wegen der aktuellen Corona-Auflagen gibt es ein reduziertes Platzangebot: 50 Tische mit bis zu vier Personen sind für Zuhörer erlaubt. Es gelten die derzeitigen Corona-Regeln: Zugang gibt es nur für tagesaktuell zertifizierte Getestete, vollständig Geimpfte oder nachweislich wieder Genesene. Bis zum Erreichen des Sitzplatzes muss eine Maske getragen werden. Für eine Bedienung während des rund zweistündigen Konzerts mit Getränken ist gesorgt.

Karten sind im Vorverkauf ab sofort in allen bekannten Vorverkaufsstellen und über den GN-Ticketshop auf https://gn-ticket.reservix.de/tickets-schellack-konzert-in-nordhorn-alte-weberei-am-12-9-2021/e1703387 erhältlich.

Ems-Vechte