02.09.2019, 19:00 Uhr

Musikgenuss und Kunstführung in der Galerie nach Feierabend

Die Städtische Galerie und die Musikschule laden am 10. September um 18 Uhr zu einem Dialog zwischen Kunst und Musik ein

Impressionen vom Auftritt der „Nordhorn Ladies“ im vergangenen Jahr. Foto: Musikschule

Impressionen vom Auftritt der „Nordhorn Ladies“ im vergangenen Jahr. Foto: Musikschule

Nach dem großen Erfolg ihres neuen gemeinsamen Veranstaltungsformats im vergangenen Jahr richten Städtische Galerie und Musikschule Nordhorn nun ihr bereits viertes Galerie-Konzert am Dienstag, 10. September aus. Um 18 Uhr treten im Pavillon der Städtischen Galerie in der Alten Weberei fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler der Musikschule auf. Dazu gibt Galerieleiter Thomas Niemeyer Erläuterungen zur aktuellen Ausstellung „Umordnungen“ mit interaktiven Kunstwerken von Susanne Kutter, Martin Walde, Christine und Irene Hohenbüchler mit Studierenden der Klasse „Kooperative Strategien“ der Kunstakademie Münster. Mit dieser Veranstaltung wollen Städtische Galerie und Musikschule allen Kunst- und Musikinteressierten einen entspannten Feierabend mit Musik im besonderen Ambiente der Räumlichkeiten der Städtischen Galerie anbieten.

Das Konzert im Rahmen der Ausstellung „Umordnungen gestalten die neu aufgebaute Big Band der Musikschule (Leitung Matthias Wilkens), das Streichquartett „Nordhorn Ladies“ mit Lea Brookmann, Anne Lotte Bültel, Karina Hurny und Helena Knecht (Einstudierung Anne Buijs), das Trio mit Melanie Termath, Jannik Egbers und Andreas Termath in der Besetzung mit Querflöte, Fagott und Klavier (Einstudierung Ansgar Preus-Focke) sowie Paul Emmler (Violoncello, Dozentin Marije Toenink) mit Begleitung von Klavierdozent Johannes Leung.

Auf dem Programm stehen unter anderem einige Jazztitel wie „Cantaloupe Island“ von Herbie Hancock, ein Satz aus dem sogenannten „Lerchenquartett“ von Joseph Haydn und Musik von Antonio Vivaldi. Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Nähere Informationen: www.musikschule-nordhorn.de

Ems-Vechte