23.12.2021, 16:21 Uhr

Multivisionsshow über das ferne Kanada in der Alten Weberei

Die Landschaften Kanadas sind einfach beeindruckend. Foto: Krumm

Die Landschaften Kanadas sind einfach beeindruckend. Foto: Krumm

Nordhorn Das Kulturzentrum Alte Weberei zeigt am Dienstag, 29. März, um 20 Uhr eine Multivisionsshow mit mehreren Diaprojektoren.

In keinem anderen Land hat sich der Fotograf und Filmemacher Georg Krumm öfter und länger aufgehalten als in Westkanada und Alaska. So führt die Dia-Show von Vancouver nach Vancouver Island, Heimat der großen Küstenregenwälder, der Schwertwale und der Lachse. Über die Coast Mountains British Columbias hinweg waren die Rocky Mountains an der Grenze zur kanadischen Provinz Alberta das Ziel. Dort liegen die wohl schönsten Nationalparks West-Kanadas. Heute führt eine der wichtigsten Routen viele Touristen über den Alaska-Kanada-Highway hinauf in den Yukon und Alaska. Eine Reise, die dem zweitgrößten Land der Erde am ehesten gerecht wird. „Die dabei zurückgelegten Entfernungen sprengen jede Vorstellungskraft. Weit weg von überfüllten Autobahnen und Stress. So sehen es viele hier und so wundert es nicht, dass Jahr für Jahr mehr Menschen aus dem überfüllten Deutschland dorthin aufbrechen, um ihr ganz persönliches Abenteuer zu erleben“, heißt es vonseiten des Fotografen Krumm.

Die Bilderreise wird mit Hilfe von Filmaufnahmen, Fotografien, mehreren Diaprojektoren und begleitet und moderiert von Georg Krumm, zu einer erlebbaren fiktiven Reise durch Kanada.

Das Kulturzentrum bittet darum, sich vor der Veranstaltung auf der Internetseite www.alteweberei.de über die aktuellen Hygieneschutzhinweise zu informieren. Tickets sind ab sofort an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online auf erhältlich