Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
05.03.2019, 10:00 Uhr

Mercedes zeigt CLA Shooting Brake und elektrische V-Klasse

Bei Mercedes stehen auf dem Genfer Autosalon unter anderem zwei Neuheiten im Rampenlicht: ein neuer CLA Shooting Brake und ein elektrischer Van.

Mercedes zeigt CLA Shooting Brake und elektrische V-Klasse

Der neue Mercedes CLA Shooting Brake streckt sich auf 4,69 Meter Länge. Foto: Daimler AG

dpa/tmn Genf Der neue Mercedes CLA ist noch nicht im Handel, schon wird die erste Modellvariante angekündigt: Auf dem

Wie alle Modelle der Kompaktklasse-Familie von Mercedes wächst auch der Shooting Brake - und zwar in Länge und Breite um jeweils rund fünf Zentimeter. Der Radstand legt um drei Zentimeter zu. Jetzt 4,69 Meter lang, wächst das Ladevolumen um 10 auf 505 Liter. Neu ist die Möglichkeit, das Öffnen der Heckklappe per Fußgeste auszulösen.

In Genf steht der CLA als 250er mit einem 2,0-Liter großen Benzin-Motor von 165 kW/225 PS. Bis zur Markteinführung soll es drei weitere Varianten geben: einen CLA 200 mit 120 kW/163 PS, einen CLA 220 140 kW/190 PS und einen CLA 180d mit 85 kW/116 PS.

Außerdem elektrifiziert Mercedes die V-Klasse. In Genf ist die Studie EQ V als Vorbote des Serienmodells zu sehen. Optisch hebt sie sich mit neuem Grill und neuen Scheinwerfern von den anderen Modellen ab. Die Studie fährt mit einem 150 kW/204 PS starken E-Motor und einem 100 Kilowattstunden (kWh) großen Akku. Der ermöglicht laut Mercedes eine Reichweite von bis zu 400 Kilometern und kann binnen 15 Minuten für 100 Kilometer nachgeladen werden.

Das finale Modell soll im September auf der IAA in Frankfurt gezeigt werden, so dass der EQ V spätestens 2020 erhältlich sein dürfte.

Mercedes zeigt CLA Shooting Brake und elektrische V-Klasse

Optisch hebt sich die E-Van-Studie EQ V vor allem durch den neuen Grill und andere Scheinwerfer von den Verbrenner-Modellen der Mercedes V-Klasse ab. Foto: Daimler AG