Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.10.2019, 11:51 Uhr

Meppen - Polizei und Deutscher Verkehrssicherheitsrat in Einkaufspassage

Meppen (ots) Am heutigen verkaufsoffenen Sonntag werden Beamte des Polizeikommissariats Meppen von 13 bis 18 Uhr, zusammen mit drei Promotern des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR), in der Meppener Einkaufspassage anzutreffen sein. Interessierte haben dort die Möglichkeit, sich an einem interaktiven Informationsstand anlässlich der Kampagne #FingerwegvomHandy sachkundig zu machen. Unter dem Motto "All eyes on the road" wird in diesem Zusammenhang das zunehmend an Bedeutung gewinnende Thema der Ablenkung im Straßenverkehr in den Fokus genommen. Jeder 10. Verkehrstote geht auf einen Unfall durch Ablenkung zurück: Das kann Müdigkeit, der Blick aufs Handy, aber auch das Gespräch mit dem Beifahrer sein. "Wir wollen im Bürgergespräch für die Gefahren der Handynutzung im Straßenverkehr sensibilisieren.", so die Meppener Präventionspolizistin Sina Selter. Die Besucher des Infostandes sollen helfen, für die wichtigen Botschaften eine größtmögliche Reichweite zu erzielen. Wenn sie sich bereiterklären, ihre Haltung auf Social Media Accounts mit Freunden und Bekannten zu teilen, werden sie mit modernen, sehr ansprechenden T-Shirts und Stoffbeuteln entlohnt. Der Aktionstag gilt als Auftakt für die in der darauffolgenden Woche angekündigten Schwerpunktaktionen der Polizei Meppen. Egal ob Rad- oder Autofahrer: Die Nutzung elektronische Geräte während der Fahrt ist gefährlich und verboten. In den Kalenderwochen 43 und 44 werden in diesem Zusammenhang verstärk Verkehrskontrollen im Altkreis Meppen durchgeführt.

Original-Pressemitteilung der Polizei; übermittelt durch news aktuell.

Auch interessant