04.11.2019, 14:30 Uhr

Menschen mit Behinderung in Arbeitsmarkt integrieren

Die Lebenshilfe Nordhorn hat Ende September das jährliche Unternehmerfrühstück für Kooperationspartner und Kunden der Werkstätten für Menschen mit Behinderung durchgeführt.

Partner der Kampagne „Ganz normal kollegial“ wurden mit einem Button ausgezeichnet. Foto: Lebenshilfe

Partner der Kampagne „Ganz normal kollegial“ wurden mit einem Button ausgezeichnet. Foto: Lebenshilfe

Ziel ist es, Netzwerk und Erfahrungsaustausch zwischen den Betrieben zu fördern, die einen Menschen mit Behinderung beschäftigen. Im Rahmen des Frühstücks wurden neue Partner der Kampagne „Ganz normal kollegial“ mit einem Button ausgezeichnet.

Die Kampagne „Ganz normal kollegial“ wurde im Jahr 2015 von der Lebenshilfe in Kooperation mit der „AOK – Die Gesundheitskasse“ ins Leben gerufen. Seither wird mit unterschiedlichen Werbeaktionen darauf aufmerksam gemacht. Die Lebenshilfe macht sich so für berufliche Perspektiven von Menschen mit Behinderung stark und stellt Möglichkeiten vor, wie man auch als Betrieb davon profitieren kann.

Um Menschen mit Behinderung Beschäftigungsmöglichkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt zu ermöglichen, ist die Zusammenarbeit mit den Partnerbetrieben aus allen Bereichen in der Grafschaft Bentheim notwendig. Um diesen Firmen zu danken, lädt die Lebenshilfe einmal im Jahr zu einem großen Unternehmerfrühstück ein. Den neuen Partnern – Galabau Brinkers, Marktkauf Kutsche, MahlZeit! am Marienpark, Pflege St. Elisabeth, Glüpker Blechtechnologie und VVV-Stadt- und Citymarketing Nordhorn - wurde im Rahmen des Frühstücks im Kaffeehaus Samocca der offizielle „Ganz normal kollegial“-Button überreicht. Thomas Kolde, Geschäftsführer der Lebenshilfe Nordhorn, sprach den Betrieben in dieser Runde einen Dank für die Zusammenarbeit aus. „Wir freuen sehr, dass sich jedes Jahr weitere Betriebe entschließen, Menschen mit Behinderung als bereichernde Mitarbeiter einzustellen.“ Wie wertvoll die Menschen mit Behinderung für die Firmen sein können, verdeutlichte ein vom Fachbereich Job Inklusiv der Lebenshilfe gedrehter Film über einen normalen Arbeitstag der Mitarbeiterin Vanessa Heuer bei Rewe Rafael Döring, die seit einiger Zeit im Markt arbeitet und aus dem dortigen Team nicht mehr wegzudenken ist.

Gerade in Zeiten von Fachkräftemangel können Arbeitsabläufe für Fachkräfte effizienter gestaltet und damit auch die Effektivität gesteigert werden. Durch eine sehr genaue Analyse der Betriebsabläufe werden neue Stellenprofile erarbeitet, die dann wiederum ein Beschäftigungsfeld für einen Menschen mit Behinderungen sein können. Die Betriebe werden ganz individuell vom Fachdienst Job Inklusiv der Lebenshilfe Nordhorn zu diesem Thema beraten, die beschäftigten Menschen mit Behinderung werden ebenfalls vom Fachdienst begleitet und unterstützt.

Nähere Informationen sind unter www.ganz-normal-kollegial.de zu finden.