Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
12.06.2019, 09:00 Uhr

Mehr Komfort für Wohnmobilisten am Vechtesee

Für 2019 hat sich die Stadt Nordhorn für den Wohnmobilstellplatz am Heseper Weg Einiges vorgenommen. Unterstützt wird die Modernisierungsmaßnahme mit Geld aus dem LEADER-Programm.

Mehr Komfort für Wohnmobilisten am Vechtesee

In den nächsten Monaten werden die Stellplätze für Wohnmobile am Vechtesee modernisiert. Foto: privat

Der Platz in unmittelbarer Nähe zum Vechtesee soll für die nächsten Jahre zukunftsfest gemacht werden und die Attraktivität des Platzes soll sich natürlich vor allem für die Nutzer steigern. Auch der Auslastungsgrad soll durch die geplanten Maßnahmen erhöht werden. Auf den bisher unbefestigten Rasenflächen werden Rasengittersteine über eine Fläche von circa 1400 Quadratmeter verlegt. Dadurch wird der Untergrund für die Abstellflächen der Wohnmobile stabiler. Bei Regen ist der Abfluss des Regenwassers in den Boden durch die Maßnahme zudem gesichert. Um den Nutzern lange Wege zu den Stromsäulen zu ersparen, werden 32 Steckdosen an acht Stromsäulen installiert. Damit sind dann auf dem Platz 52 Steckdosen vorhanden. Für die Entsorgung von Grauwasser (Wasser aus Dusche, vom Abwasch) wird eine im Boden eingelassene Vorrichtung eingebaut, die es den Wohnmobilisten und Wohnmobilistinnen ermöglicht, direkt mit dem Fahrzeug darüber zu fahren und das Wasser abzulassen.

Für die Bauarbeiten erhält die Stadt Nordhorn Förderungen durch das Land Niedersachsen aus dem LEADER-Programm und aus der Tourismusrichtlinie des Landkreises Grafschaft Bentheim.

Da die Bauarbeiten im laufenden Betrieb stattfinden werden, lassen sich Behinderungen für die Nutzer und die Nutzung des Platzes nicht vermeiden. Hierfür bittet die Stadt Nordhorn um Verständnis. Mit dem Abschluss der Bauarbeiten ist spätestens bis Ende Oktober 2019 zur rechnen.