04.07.2022, 17:45 Uhr

Mehr als 4000 zufriedene Besucher beim Kindertag im Tierpark

Vom Zooeingang bis weit in den Tierpark hinein zog sich die Flohmarktmeile mit den üppig bestückten Verkaufsständen, an denen kleine und große Trödelfans das eine oder andere Schnäppchen ergattern konnten. Foto: Frieling

© Franz Frieling 48527 Nordhorn

Vom Zooeingang bis weit in den Tierpark hinein zog sich die Flohmarktmeile mit den üppig bestückten Verkaufsständen, an denen kleine und große Trödelfans das eine oder andere Schnäppchen ergattern konnten. Foto: Frieling

„Es war ein richtig gelungener Tag im Familienzoo am Heseper Weg!“ Das Fazit des Tierpark-Teams über den Kindertag am vergangenen Sonntag könnte positiver nicht ausfallen. Erstmals seit langer Zeit waren wieder mehr als 4000 Besucher in den Park gekommen und erlebten dort ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm.

Die ersten Flohmarktstände der Kinder waren bereits kurz hinter dem Zooeingang zu finden. Neben dem Stand des Round Table, deren Mitarbeiter mit einem Entenangel-Spiel für Abwechslung sorgten, wechselten Bücher, Spiele und Kleidung die Besitzer. Bis weit in den Park hinein zogen sich die Flohmarktstände und sorgten für ein buntes Bild geschäftigen Treibens. Zwischen den Ständen informierten auch der NABU, die Jägerschaft und die Imker am Bienenhaus naturinteressierte kleine und große Tierparkbesucher. Während man bei den Vorlesern der Stadtbibliothek im Vechtehof eine Verschnaufpause einlegen konnte, war in der großen Vechtewiese beim Dosenwerfen, das der Förderverein veranstaltete, beim Ponyreiten, angeboten vom Ponyhof Niers, und auf den Hüpfburgen „Action“ angesagt.

Auf der oberen Vechtewiese gaben sich die unterschiedlichen Rettungsdienste ein Stelldichein. Kleine und große Gäste konnten sich hier umfassend über die wichtige Arbeit der ehrenamtlichen Helfer informieren und einen Blick hinter die Kulissen der Organisationen erhalten. Besitzer von Teddy & Co. hatten zudem an diesem Tag die Gelegenheit, in der Stofftierklinik die Wehwehchen ihrer Lieblinge behandeln zu lassen. Mit Engelsgeduld hörten sich die Tierärzte die Sorgen der kleinen Besucher an und verarzteten ihre kuscheligen Begleiter fachgerecht.

Besonders guten Zulauf fand auch die Stickertauschbörse im Arten- und Naturschutznetzwerkcamp neben der Zooschule. Bereits ab dem frühen Vormittag wechselten Hunderte von Stickern die Besitzer, sodass die meisten Stickerfans ihre Sammelhefte nach dieser letzten Tauschaktion nun vollständig gefüllt wieder mit nach Hause nehmen konnten. Im gesamten Tierpark sorgte die Zoogastronomie während des gut besuchten Kindertages für herzhafte oder süße Leckereien für jeden Geschmack.

Nun freut sich das gesamte Tierpark-Team bereits auf die nächste größere Veranstaltung in den Sommerferien: Beim Sommerfest am Sonnabend, 6. August, bleiben die Zootüren bis 23 Uhr geöffnet. Weiterführende Informationen werden in Kürze auf der Homepage des Tierparks Nordhorn veröffentlicht.

Gut besucht war auch die Stickertauschbörse im Arten- und Naturschutznetzwerkcamp neben der Zooschule. Bereits ab dem frühen Vormittag wechselten hier Hunderte von Stickern ihre Besitzer, sodass die meisten Stickerfans auf diese Weise ihre Sammelhefte vervollständigen konnten. Foto: Frieling

© Franz Frieling 48527 Nordhorn

Gut besucht war auch die Stickertauschbörse im Arten- und Naturschutznetzwerkcamp neben der Zooschule. Bereits ab dem frühen Vormittag wechselten hier Hunderte von Stickern ihre Besitzer, sodass die meisten Stickerfans auf diese Weise ihre Sammelhefte vervollständigen konnten. Foto: Frieling