Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.06.2019, 09:17 Uhr

Matjes-Versteigerung erfüllt Kinderwünsche

Die grenzüberschreitende Matjesparty mit Versteigerung hat eine jahrelange Tradition in der Grafschaft. Die Veranstaltung basiert auf dem alten niederländischen Brauch, zu Anfang der Hering-Saison den ersten Fang für einen guten Zweck zu versteigern.

Die Matjesparty 2018 im NINO-Hochbau startete erfolgreich mit vielen Besuchern. Foto: privat

Die Matjesparty 2018 im NINO-Hochbau startete erfolgreich mit vielen Besuchern. Foto: privat

De Lutte/Nordhorn Nach mehrjähriger Pause wurde im Jahr 2018 die grenzüberschreitende Matjesparty von Dr. Wilfried Holtgrave, Heinrich Lindschulte, Wilhelm Strohm und Jan Lucas Veddeler mit einer klaren Botschaft wiederbelebt. Der gemeinsame Austausch und der grenzüberschreitende Gedanke sollen in Zukunft weiter verstärkt werden.

Diese Botschaft wurde in diesem Jahr von den niederländischen Partnern aufgegriffen. Die grenzüberschreitende Matjesparty findet am Donnerstag, 20. Juni, wieder auf niederländischem Boden statt. Als stolzer Partner lädt das Hotel De Bloemenbeek in De Lutte in Zusammenarbeit mit KroeseWevers, Rosen Europe, ESS Easydrain, Rabobank und KienhuisHoving die Gäste ein. Unterstützt wird die Veranstaltung auch in diesem Jahr von dem Industriele Kring Twente, VNO-NCW Twente, der Wirtschaftsvereinigung Grafschaft Bentheim und dem grenzüberschreitenden Netzwerkverein JCI WJ Noabers.

Der Gesamterlös im Jahr 2018 betrug 9000 Euro für die Hospizhilfe Grafschaft Bentheim und TriviumMeulenbeltZorg in der Region Twente. Den Zuschlag für das Heringsfass mit 50 jungen Heringen erhielt letztes Jahr Viola Hungeling aus Nordhorn.

Jutta Lübbert, Geschäftsführerin der Wirtschaftsvereinigung der Grafschaft Bentheim e.V., freut sich über die gelungene Wiederbelebung der Matjesparty und die Durchführung in den Niederlanden. „Die Matjesparty ist ein wichtiger Baustein im Rahmen des grenzüberschreitenden Austausches.“, so Lübbert.

Die Ankunft des Heringsfasses ist jedes Mal ein einzigartiger Moment. Wie schmeckt der neue Hering in diesem Jahr? Diese Spannung mit einer Kombination aus Networking in netter Atmosphäre und der Möglichkeit, etwas für den guten Zweck zu tun, macht die Tradition der Matjesparty in den Niederlanden sehr beliebt. Jedes Jahr werden in den Wochen nach Pfingsten viele tausend Euro für zahlreiche Projekte gespendet.

Der Gesamterlös wird auch dieses Mal aufgeteilt. Er geht an die niederländische Stiftung Kans voor een Kind und den Förderverein Kinderklinik Nordhorn. „Wir werden unser Bestes tun, um die Ehre in diesem Jahr hoch zu halten, und wir hoffen, die Summe des Gesamterlöses des letzten Jahres zu übertreffen“, sagt Gastgeber Raymond Strikker von De Bloemenbeek.

Wer Interesse daran hat, an der grenzüberschreitende Matjesparty teilzunehmen, meldet seine Teilnahme an die folgende E-Mail-Adresse: matjesparty@bloemenbeek.nl.