Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.09.2020, 14:38 Uhr

Malteser nehmen Einkaufsfahrdienst wieder auf

Wieder im Einsatz: Der mobile Einkaufsdienst der Malteser rollt auch unter Corona-Bedingungen. Foto: de Clerque/Malteser

Wieder im Einsatz: Der mobile Einkaufsdienst der Malteser rollt auch unter Corona-Bedingungen. Foto: de Clerque/Malteser

Nordhorn Nach rund sieben Monaten Corona-Pause bieten die Malteser seit Kurzem wieder ihr Projekt „Mobiler Einkaufswagen“ an. „Nach einer kurzen Testphase starten wir jetzt wieder mit den Fahrten zum Supermarkt. Außerdem werden wir im Anschluss an den Einkauf auch wieder Raum zur sozialen Kontaktpflege bei Kaffee und Kuchen bieten“, erklärt der Ortsbeauftragte Michael Suntrup von den Maltesern in Nordhorn.

Voraussetzung für den Re-Start ist Suntrup zufolge ein sicheres Hygienepaket. „Die Malteser achten auf die Gesundheit und Sicherheit ihrer Gäste und Kunden. Daher setzen wir die Hygienemaßnahmen der Berufsgenossenschaften und unsere eigenen Hygienemaßnahmen zu 100 Prozent um“, versichert Suntrup. Dazu gehört eine vorübergehende Senkung der Höchstteilnehmerzahl auf drei, das Tragen von Mund-Nase-Masken während der Fahrt sowie regelmäßiges Desinfizieren. „Die Malteser sind froh, dass es weiter geht. Es war schon eine lange Pause, und unsere ehrenamtlichen Fahrer freuen sich, Menschen wieder das selbstbestimmte Einkaufen zu ermöglichen“, so Suntrup.

Für die jeweils dienstags von 9.30 bis 13 Uhr stattfindenden Fahrten ist eine Anmeldung notwendig. Diese muss Suntrup zufolge bis montags, 12 Uhr, unter Telefon 05921 88747 erfolgen.

„Natürlich sind neben unseren Gästen auch interessierte ehrenamtliche Fahrer und Helfer, gerne auch junge Ruheständler, herzlich willkommen“, wirbt Suntrup und ergänzt: „Die Ehrenamtlichen sind versichert und werden und auf ihren Einsatz vorbereitet“.

Ems-Vechte