Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
27.07.2020, 08:48 Uhr

Lufthansa aktualisiert Flugprogramm für den FMO

Geschäftsreisende profitieren von den neu aufgelegten Flügen. Foto: FMO

Geschäftsreisende profitieren von den neu aufgelegten Flügen. Foto: FMO

Greven Lufthansa hat jetzt den Flugplan ab dem Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) für die kommenden Wochen aktualisiert. Erfreulich ist, dass Lufthansa auf der Verbindung in die bayrische Landeshauptstadt München ab Septem-ber einen dritten werktäglichen Flug ab FMO auflegen wird. Damit wächst der Flexibilisierungsgrad besonders für Geschäftsreisende bei Reiseplanungen nach München und im Umsteigeverkehr noch einmal deutlich. Neben einem Morgenabflug um 9.10 Uhr und einer Abendverbindung um 20.30 Uhr beziehungsweise 21.10 Uhr gibt es dann noch montags, dienstags und freitags um 12.40 Uhr sowie mittwochs und donnerstags um 17.25 Uhr eine weitere Flugmöglichkeit nach München. An Wochenenden wird jeweils zweimal täglich geflogen.

Ursprünglich war ebenfalls geplant, das zweite Ziel, die maßgeblich von Umsteigefluggästen für Langstreckenziele genutzte Verbindung nach Frankfurt, ab September wieder einmal täglich aufzunehmen. Leider hat sich der weltweite Corona-Pandemieverlauf in den letzten Wochen gerade für interkontinentale Ziele, zum Beispiel in Nord- und Südamerika oder dem indischen und afrikanischen Kontinent, deutlich verschärft. Vor diesem Hintergrund hat Lufthansa die Wiederaufnahme des Langstreckenzubringerverkehrs vom FMO nach Frankfurt auf März nächsten Jahres verschoben. Dann sollen aber auch gleich wieder mehrere Verbindungen pro Tag angeboten werden, um die Umsteigemöglichkeiten zu optimieren.

Ems-Vechte