09.12.2022, 11:12 Uhr

Lokalschau: „Highlight“ für Schüttorfer Rassekaninchenzuchtverein

Ausstellungsleiter Udo Berger (rechts) gratuliert den Vereinsmeistern und Pokalsiegern der Lokalschau des Rassekaninchenvereins I 151 Schüttorf (von links) Sven, Tobias und Rainer Meendermann und Hermann Rademaker. Auf dem Foto fehlt die ebenfalls für ihre Zuchterfolge ausgezeichnete Preisträgerin Eileen Meendermann. Foto: privat

Ausstellungsleiter Udo Berger (rechts) gratuliert den Vereinsmeistern und Pokalsiegern der Lokalschau des Rassekaninchenvereins I 151 Schüttorf (von links) Sven, Tobias und Rainer Meendermann und Hermann Rademaker. Auf dem Foto fehlt die ebenfalls für ihre Zuchterfolge ausgezeichnete Preisträgerin Eileen Meendermann. Foto: privat

Ein farbenprächtiges Bild bot sich den Besuchern der großen Lokalschau, die der Rassekaninchenverein I 151 Schüttorf kürzlich im Kleintierzüchterzentrum an der Wietkampstraße ausgerichtet hat. „Ausstellungen wie diese Lokalschau gehören unumstritten zu den Höhepunkten des Vereinslebens für uns Rassekaninchenzüchter“, stellte Thomas Strübbe, Vorsitzender des Schüttorfer Zuchtvereins, fest. Zudem böten diese Schauen den Züchtern eine gute Gelegenheit, ihre Tiere einem breiten Publikum zu präsentieren und die enorme Vielfalt der verschiedenen Kaninchenrassen zu demonstrieren.

Davon konnten sich auch die interessierten Gäste der Schau überzeugen, denen rund 100 Kaninchen präsentiert wurden. Die Preisrichter waren voll des Lobes über die ausgezeichnete Qualität der Zuchtkaninchen. „Die Tiere werden heute in modernen Ställen gehalten, die auch der Repräsentation dienen können“, teilte der Vereinsvorsitzende Strübbe mit. Die artgerechte Haltung und Fütterung habe durch das gestiegene ökologische Interesse neue Personenkreise für die Rassekaninchenschau erschlossen, sagte er. Abschließend richtete Strübbe seinen Dank an alle Jungzüchter, die Züchter nebst ihren Frauen, die Helfer und die Ausstellungsleitung für die tatkräftige Unterstützung.

Vereinsmeister und Pokalsieger

Als Vereinsmeister und Pokalsieger der Lokalschau 2022 wurden folgende Züchter in den einzelnen Bewertungskategorien ausgezeichnet:

  • Beste Gesamtleistung: Hermann Rademaker für „Satin Elfenbein Rotauge“ (580,0 Punkte)
  • Wanderpokal II: Zuchtgemeinschaft Strübbe für „Farbenzwerge schwarz“ (387,5 Punkte)
  • Vereinsmeister: Hermann Rademaker für „Hermelin Blauauge“ (385,0 Punkte), Rainer und Tobias Meendermann für „Lohkaninchen schwarz“ (385,5 Punkte), Zuchtgemeinschaft Strübbe für „Farbenzwerge schwarz“ (386,0 Punkte), Hermann Rademaker für „Satin Elfenbein Rotauge“ (384,5 Punkte)
  • Bestes Alttier: Sven Meendermann für „Hermelin Rotauge“ (97,5 Punkte)
  • Bester 1,0: Eileen Meendermann für „Farbenzwerge havanna“ (96,5 Punkte)
  • Beste 0,1: Hermann Rademaker für „Satin Elfenbein Rotauge“ (97,5 Punkte)
  • Bestes Tier der Jugend: Zuchtgemeinschaft Strübbe für „Farbenzwerge schwarz“ (97,5 Punkte)
  • Landesverbandsehrenpreise: Hermann Rademaker für „Satin Elfenbein Rotauge“ (97,0 Punkte), Rainer und Tobias Meendermann für „Lohkaninchen schwarz“ (97,0 Punkte)
  • Stadtehrenpreis: Rainer und Tobias Meendermann für „Lohkaninchen schwarz“ (384,5 Punkte)
  • Pokal für die besten fünf Tiere mit Voranmeldung sowie Thölking-Wanderpokal: Zuchtgemeinschaft Strübbe für „Farbenzwerge schwarz“ (483,0 Punkte und 386,5 Punkte)