Grafschafter Nachrichten
14.05.2020

„Löwenzahn“-Moderator: Ich war von Peter Lustig fasziniert

„Löwenzahn“-Moderator: Ich war von Peter Lustig fasziniert

Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr) vor seinem Bauwagen. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Die beliebte Kindersendung feiert Jubiläum. Dazu hat das ZDF ein besonderes Programm zusammengestellt.

dpaHennigsdorf Der heutige Moderator von „Löwenzahn“ war als Kind treuer Zuschauer der Sendung - hatte da aber nie den Gedanken an so eine Fernsehkarriere. „"Löwenzahn" habe auch ich schon in meiner Kindheit gesehen“, erinnerte sich Schauspieler Guido Hammesfahr zum 40. Geburtstag der ZDF-Reihe.

In den Anfangsjahren hatte noch der 2016 gestorbene Peter Lustig durch die Sendung geführt. Hammesfahr: „Der Ideenreichtum von Peter hat mich damals sehr fasziniert und sein Respekt im Umgang mit der Natur. Ich hätte mir aber niemals träumen lassen, dass ich mal sein "Nachmieter" werde.“ Seit 2006 ist der gebürtige Rheinland-Pfälzer, der am Freitag 52 Jahre alt wird, das Gesicht von „Löwenzahn“.

Am kommenden Wochenende (16. und 17. Mai) zeigt das Zweite vier Premieren mit Tieren und Natur in Südafrika. Auch im Kinderkanal KiKA sind die neuen Abenteuer zu sehen. Fast alle „Löwenzahn“-Folgen werden am Bauwagen in Hennigsdorf bei Berlin gedreht oder in der näheren Umgebung. Nur eine Folge in den letzten Jahren spielte am Wattenmeer. Der Dreh in Südafrika ist etwas Besonderes für die Reihe gewesen. Für den Moderator war es „das größte Abenteuer“, wie er sagte. „Vier Wochen lang, mit wilden Tieren quasi Tür an Tür.“

2007 stand der „Neue“ gemeinsam mit Peter Lustig vor der Kamera. „Peter ist ja seinem Publikum immer auf Augenhöhe begegnet. Und so hat er es auch mit mir getan. Das ist schon eine Besonderheit, die mir gefallen hat und die ich gerne weitergebe“, so Hammesfahr.

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.