21.02.2022, 11:50 Uhr

Lesung mit Petra Gerster und Christian Nürnberger im KTS

Die Autoren Petra Gerster und Christian Nürnberger haben schon mehrere Bücher gemeinsam verfasst. Foto: Blaschke

Die Autoren Petra Gerster und Christian Nürnberger haben schon mehrere Bücher gemeinsam verfasst. Foto: Blaschke

Nordhorn Am Freitag, 11. März, stellen um 20 Uhr Petra Gerster und Christian Nürnberger im Konzert- und Theatersaal in Nordhorn ihr aktuelles Buch „Vermintes Gelände“ vor.

Darin geht es um den Gebrauch einer „korrekten Sprache“ und was das mit uns macht. Die Diskussion über die sogenannte Identitätspolitik greift inzwischen auf unseren Alltag über. Es formiert sich zunehmend Protest dagegen, schon gegen das Gendern wird Sturm gelaufen. Konservative Kommentare sprechen bereits von “Sprachpolizei„, “Gedankenkontrolle„ oder “Cancel Culture„. Die Gefahr ist laut Gerster und Nürnberger eine Herrschaft rigoroser Moralisten durch Tugendterror. Dagegen gibt es aber auch die Chance, eine Gesellschaft zu schaffen, die sensibler, achtsamer und toleranter mit sich und ihren Minderheiten umgeht. „Wir müssen uns entscheiden“ so die Autoren in ihrem Buch, „jeder Mensch wie auch die Gesellschaft insgesamt: Welche Haltung nehmen wir dazu ein?“

Petra Gerster und Christian Nürnberger sind seit 36 Jahren miteinander verheiratet, haben zwei Kinder und wohnen in Mainz. Petra Gerster ist Journalistin, erfolgreiche Buchautorin und war bis 2021 Moderatorin der ZDF-Hauptnachrichten-Sendung “heute„. Sie wurde mit einigen Preisen ausgezeichnet, unter anderem erhielt sie den Hanns-Joachim-Friedrichs-Preis für Fernsehjournalismus und die Goldene Kamera. Christian Nürnberger, Absolvent der Hamburger Henri-Nannen-Schule, war Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und ist seit 1990 Publizist und freier Autor. Zusammen haben sie bereits zahlreiche Bücher geschrieben. Auf Einladung der Stadtbibliothek Nordhorn sind sie nun erneut in der Grafschaft Bentheim zu Gast.

Karten sind für 18 Euro in der Bibliothek erhältlich. Mit der GN-Card gibt es einen Euro Ermäßigung.