30.01.2020, 13:43 Uhr

Landkreis ist auf Corona-Virus gut vorbereitet

Gesundheitsamt, Ärzteschaft und auch die Euregio-Klinik sind für einen eventuellen Krankheitsfall gut gerüstet. Das Ablaufschema im Falle eines Falles ist allen bekannt“, erklärt Fachbereichsleiterin Gitta Mäulen vom Landkreis.

Da das Corona Virus meldepflichtig ist, kümmert sich auch das Gesundheitsamt darum. Foto: Konjer

© Konjer, Stephan

Da das Corona Virus meldepflichtig ist, kümmert sich auch das Gesundheitsamt darum. Foto: Konjer

Derzeit gebe es aber weder einen tatsächlichen Fall noch einen Verdachtsfall in der Grafschaft Bentheim. „Melden Sie sich am besten telefonisch bei Ihrem Hausarzt und gehen Sie nicht unangekündigt in eine Praxis oder ein Krankenhaus. Die Ärzte vor Ort sind informiert und werden alles Weitere veranlassen“, lautet die Empfehlung des Gesundheitsamtes des Landkreises für diejenigen, die sich im Risikogebiet in China aufgehalten haben und zusätzlich entsprechende Symptome zeigen.

Der Arzt prüft eine mögliche Betroffenheit durch die Krankheit anhand von Fragen und entscheidet über das weitere Vorgehen. Da es sich um eine meldepflichtige Krankheit handelt, ist schon bei einem begründeten Verdachtsfall das Gesundheitsamt involviert. Bereits im Verdachtsfall wird eine Isolierung des Betroffenen vorgenommen. Durch die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes werden weitere notwendige Schritte eingeleitet, vor allem auch die Ermittlung weiterer Kontaktpersonen. Aktuelles zum Infektionsgeschehen wie auch zur Krankheit selbst findet sich auf der Internetseite des Robert-Koch-Institutes unter www.rki.de. Fragen zur Thematik Coronavirus beantworten die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes des Landkreises, Telefon 05921 961850.