25.04.2022, 21:40 Uhr

Landjugend Isterberg plant Sommerfest für 18. Juni

Der Vorstand der Landjugend Isterberg (oben von links) Meret Manderfeld, Henrik Weinberg, Mareike Freitag, Markus Duhn, Jana Balder, Lars Friemann, Fiete Manderfeld, (unten von links) Annika Holboer, Laura Limbeck, Timo Ketthorn, Lasse Klasing. Foto: privat

Der Vorstand der Landjugend Isterberg (oben von links) Meret Manderfeld, Henrik Weinberg, Mareike Freitag, Markus Duhn, Jana Balder, Lars Friemann, Fiete Manderfeld, (unten von links) Annika Holboer, Laura Limbeck, Timo Ketthorn, Lasse Klasing. Foto: privat

Isterberg Die Landjugend Isterberg hat bei ihrer Generalversammlung am 10. April auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Zahlreiche Mitglieder nahmen teil und wurden von der ersten Vorsitzenden Laura Limbeck begrüßt.

Meret Manderfeld hielt den Tätigkeitsbericht des vergangenen Vereinsjahres (2021 – April 2022). Auch wenn aufgrund der Coronapandemie alle großen Veranstaltungen abgesagt werden mussten, konnten trotzdem einige vereinsinterne Veranstaltungen stattfinden. Beispielsweise nahmen viele Mitglieder an einer Siloplanenaktion teil, bei der die benutzen Planen bei den Landwirten der Umgebung eingesammelt und anschließend entsorgt wurden. Außerdem fand ein Laterne-Laufen statt. Hier wurde zusammen mit den Mitgliedern Laternen gebastelt und mit diesen anschließend durch Wengsel spaziert. Auch ein kleines, internes Sommerfest konnte gefeiert werden. Darüber hinaus konnte der Frühjahrsputz des Landjugendheims 2022 wieder stattfinden.

Während der Coronazeit haben sich einige Aufgaben rund um das Landjungendheim gesammelt, die aufgrund der Beschränkungen nicht angegangen werden konnten. „Doch nun strahlt das Landjugendheim wieder im alten Glanz“, heißt es. Aktuell geht die Landjugend Isterberg die Planung des Sommerfestes an, das voraussichtlich am 18. Juni wieder stattfinden kann. Hier wird es dann auch wieder die in den vergangenen Jahren sehr beliebte Ü-30 Party am Freitag vor dem Sommerfest geben.

Im Anschluss an den Jahresrückblick wurde der Vorstand, im Hinblick auf den Kassenbericht, von den Mitgliedern einstimmig entlastet. Es folgten die Neuwahlen einiger Vorstandspositionen mit folgenden Neuerungen: Laura Limbeck wurde erneut zur ersten Vorsitzen gewählt und bleibt somit für zwei weitere Jahre im Amt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Henrik Weinberg und Lars Friemann als erster und zweiter Hauswart. Fiete Manderfeld wurde als Getränkewart und Meret Manderfeld als erste Kassenwartin gewählt. Neu im Vorstand sind Lasse Klasing als Programmwart und Jana Balder als Schriftführerin. Aus dem Vorstand ausgeschieden sind: Kevin Löpmann (ehem. Getränkewart) und Bastian Feseker (ehem. Erster Kassenwart).