02.02.2022, 10:40 Uhr

Kulturzentrum Alte Weberei jetzt in 3D-Qualität zu sehen

In 3D-Qualität können unter anderem die Veranstaltungssäle der Alten Weberei, das Grafschafter Brauhaus, die Museumsfabrik oder die Städtische Galerie Nordhorn im Kulturzentrum entdeckt werden. Foto: Alte Weberei

In 3D-Qualität können unter anderem die Veranstaltungssäle der Alten Weberei, das Grafschafter Brauhaus, die Museumsfabrik oder die Städtische Galerie Nordhorn im Kulturzentrum entdeckt werden. Foto: Alte Weberei

Nordhorn Die Räumlichkeiten des Kulturzentrums Alte Weberei wurden während des Jahreswechsels mithilfe von Matterport-Aufnahmen digitalisert und von der realen Welt in einen immersiven, digitalen Zwilling umgewandelt. Im Rahmen der letzten Sinfonic Rock Night wurden die Aufnahmen über mehrere Tage durch das PXLWerk der Grafschafter Nachrichten in der Weberei abgelichtet und verarbeitet.

Betrachter können den digitalen Gebäudezwilling per Mausklick selbst entdecken oder sich in Form eines Video „Reel“ mit einer beeindruckenden dreidimensionalen Tour durch das Haus führen lassen. Das interaktive Modell zeigt neben den Büroräumen und den Veranstaltungssälen der Alten Weberei auch einen Blick hinter die Kulissen der Sinfonic Rock Night. Der virtuelle Raum ist außerdem mit sogenannten „Mattertags“ ergänzt, wodurch Betrachter über direkte Links Videos, Fotos oder Audiospuren abrufen können. „Informieren Sie sich zur Orientierung vor dem Besuch im Kulturzentrum oder entdecken Sie einfach mit Spaß die Räumlichkeiten,“ heißt es vonseiten des Kulturzentrums.

Während des virtuellen Rundgangs können darüber hinaus die Braukessel des Grafschafter Brauhauses, die Ausstellungsräume der Städtischen Galerie Nordhorn oder auch die Werkstatt der Kunstschule entdeckt werden. Mit der Museumsfabrik des Stadtmuseums Nordhorn gibt es außerdem ein besonderes Highlight zu entdecken. Normalerweise sind Museumsführungen in diesem Gebäudeteil nur nach Voranmeldung möglich, durch die digitalen Aufnahmen kann die textile Vergangenheit der Alten Weberei mit einem Gefühl von echter Tiefe und Bewegung im Raum nachempfunden werden.

Die Matterport-Aufnahmen des Kulturzentrums stehen auf der Internetseite der Alten Weberei, www.alteweberei.de, zur freien Verfügung und können ohne zeitliche Begrenzung abgerufen werden.