30.06.2021, 15:00 Uhr

Kulturverein Bockfrosch verteilt 50 Kunstselbstbau-Pakete

Eindruck von der letzten Vernissage mit den aus den Kunstselbstbau-Paketen gestalteten Kunstwerken. Foto: Bockfrosch

Eindruck von der letzten Vernissage mit den aus den Kunstselbstbau-Paketen gestalteten Kunstwerken. Foto: Bockfrosch

Nordhorn Der Kulturverein Bockfrosch führt in diesem Jahr eine Kunstaktion durch, bei der alle interessierten Menschen aus der Grafschaft eingeladen sind, aktiv künstlerisch tätig zu werden. Jeder Interessierte kann ein Kunstselbstbau-Paket mit Materialien, Anleitung und Anregungen erhalten und hat von da an genau vier Wochen Zeit, um ein Objekt zum Thema: „Neuzeit-2121“ zu bauen.

Alle Pakete sind mit dem gleichen Material und einer Spielanleitung ausgestattet. Es gibt eine thematische Vorgabe, die lautet: Neuzeit-2121. In der künstlerischen Gestaltung und dem Umgang mit dem Thema ist jeder völlig frei. Eine Anmeldung ist möglich als Solo-Teilnehmer, als Duo, Trio oder als Familie. Die Ergebnisse/Kunstwerke werden dann im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung mit Vernissage Katalog und online gezeigt.

In der Vergangenheit wurde das Format „Kunstselbstbau-Paket“ schon zweimal durchgeführt. Und jeweils war es überraschend, wie sehr unterschiedliche und von hoher künstlerischer Qualität zeugende Ergebnisse aus einer identischen Ausgangslage hervorgegangen sind. Dieses schöne und erfolgreiche Format wurde von der Bildenden- und Performancekünstlerin Kinga Röder de Jong entwickelt und wurde im letzten Jahr mit dem Preis des Bundesverbands der Jugendkunstschulen/Kultur-Einrichtungen ausgezeichnet.

Hintergrund zum Thema „Neuzeit-2121“

„Wir leben aktuell in Zeiten eines globalen Ausnahmezustandes (Klimawandel, Corona, Digitalisierung usw.) Mit diesen neuen Herausforderungen müssen wir aktiv und kreativ umgehen und nicht in „Angststarre“ verfallen. In der Coronazeit erleben wir den Wandel verbunden mit eingeschränkten individuellen und gesellschaftlichen Kontakten. Der Vereinzelung und dem Gefühl eines Ausgeliefertseins möchte Bockfrosch mit einer Kunstaktion einen positiven kulturellen Impuls entgegensetzen, nach vorne zu schauen, um die Zukunft kreativ, aktiv und positiv zu gestalten. Im Sinne einer „sozialen Plastik“ (Beuys) entstehen Kunstwerke und Aktivitäten, die sich mit dem Zustand und der Entwicklung der Welt und des Menschen, jetzt und in 100 Jahren auseinandersetzen können. So können Hoffnungen und Befürchtungen artikuliert, Utopien oder konkrete Lösungsansätze in künstlerischer Form entwickelt werden. Über eine Medienplattform können die Teilnehmer des Projektes sich vernetzen und gegenseitig anregen und austauschen, wenn sie es wollen. So entsteht neben Kunst auch ein Netzwerk für die Gestaltung von Zukunft. Geplant ist es, die Kunstwerke im Ausstellungsraum und im öffentlichen Raum zu zeigen, sodass sie niederschwellig von möglichst vielen Menschen erkundet werden können. So entsteht vielleicht eine Plattform für Diskurs mit positiver heilsamer Wirkung auf die Gegenwart und Zukunft. Das wäre dann im besten Sinne eine „sozialen Plastik“, die über die Einzelarbeit hinausweist.“

Kulturinitiative Bockfrosch

Die Kulturinitiative Bockfrosch sieht sich als soziokultureller Kreativraum: Laut Andy Warhol kann jeder Mensch für 15 Minuten ein Star sein. Laut Joseph Beuys jeder Mensch ein Künstler. Die Initiatoren möchten diese Ansätze durch künstlerische Aktionen verbinden und Menschen Gelegenheit geben, aktiv zu werden. In dieser Aktion kann ein Jeder das Glück von Selbstwirksamkeit und Kreativität erfahren und ein Stückchen Welt gestalten. Bewusst nimmt das Projekt Bezug auf den 100. Geburtstag von Joseph Beuys und seine Idee mit der Kunst eine heilsame Wirkung auf die Gegenwart, Zukunft und die Welt zu entfalten.

Die Kunstselbstbau-Pakete können bis zum 31 August beim Bockfrosch Projektbüro: Ochsenstraße 9 , 9 bis 17 Uhr, oder in der Kunstschule Lingen abgeholt werden. Der Teilnehmerbeitrag für ein Paket beträgt fünf Euro. Auf Wunsch können die Pakete auch versendet werden: E-Mail: info@bockfrosch-kultur.de oder kingaroederdejong@gmail.com. Weitere Infos erfolgen auf www.bockfrosch-kultur.de.

Ems-Vechte