30.09.2021, 10:45 Uhr

Konzert zur Eröffnung des „SKA“

„The Drugs Company“ haben sich durch ihre abgedrehte Metalshow einen Namen gemacht. Foto: SKA

„The Drugs Company“ haben sich durch ihre abgedrehte Metalshow einen Namen gemacht. Foto: SKA

Neuenhaus Dreimal Metal und Rock in unterschiedlicher Ausprägung, aber immer von feinster Qualität, gibt es am Freitag, 5. November, beim Eröffnungskonzert im soziokulturellen Zentrum SKA in Neuenhaus.

Nach der offiziellen Eröffnungsfeier, Vereinsparty, Handwerkerparty und einem Tag der offenen Tür gibt es nun als fünfte Veranstaltung zur Eröffnung des SKA lautere und härtere Töne für alle Rock- und Metalfans. Mit dabei ist mit „The Drugs Company“ eine Band, die schon in der Vergangenheit in Gleis1 und Jugendtreff immer wieder legendäre Konzerte abgeliefert hat und deren abgedrehte Metalshow beim Neustart im SKA auf keinen Fall fehlen darf.

„Basement Apes“ als weitere Band an diesem Abend ziehen alle Register ihrer schweißtreibenden Show. 1970-iger Jahre Rock`n Roll ist die Antwort von fünf Jungs aus der niedersächsischen Provinz. Die musikalischen Einflüsse reichen vom Beat und Soul der 1960-iger und 1970-iger Jahre über Rock und Powerpop bis hin zur skandinavischen Retro-Welle. Die „Dead Motherfroggers“ sind eine Rock- und Metalcoverband aus der Grafschaft, die mit Songs von Iron Maiden über Foo Fighters bis zu den Beasty Boys für beste Metal-Feierstimmung sorgen werden.

Einlass zum Konzert im SKA ist um 19.30 Uhr. Eine Voranmeldung mit dem Nachweis, geimpft oder genesen zu sein, ist erforderlich. Die Besucherzahl ist begrenzt,

Ems-Vechte