02.06.2022, 09:50 Uhr

Konzert auf Plattdeutsch mit „Nedersaksisch Vocaal Ensemble“

Die Musiker aus dem Grenzgebiet treten am Freitag, 10. Juni, mit plattdeutschen Liedern im Kloster Frenswegen auf. Foto: privat

Die Musiker aus dem Grenzgebiet treten am Freitag, 10. Juni, mit plattdeutschen Liedern im Kloster Frenswegen auf. Foto: privat

Nordhorn Am Freitag, 10. Juni, gibt das „Nedersaksisch Vocaal Ensemble“ aus den Niederlanden ein Konzert im Kloster Frenswegen. „Die Mitglieder dieses Chors sind alle wohnhaft in den Provinzen Groningen, Drenthe und Overijssel. Ursprünglich wurde hier, genau wie im deutschen Grenzgebiet, Dialekt gesprochen“, berichten die Organisatoren. „Die Landesgrenze bedeutete keine Trennung der Sprachen. Unter dem Einfluss von Fernsehen und Multimedia ist die Grenze wieder schärfer geworden und wird das ‚Platt‘ immer weniger gesprochen, sowohl in Deutschland, als auch in den Niederlanden. Der Chor versucht mit Liedern aus den verschiedenen Provinzen das Plattdeutsche lebendig zu halten.

Beginn des Konzerts in der Aula ist um 19.30 Uhr. Der Eintritt kostet 20 Euro, 10 Euro gehen als Spende über die Stiftung „Onderwijs Twente – Oekraïne“ an ein Krankenhaus in der Nähe von Lemberg/Lviv. Karten können per E-Mail an kemna@goudenengel.nl oder unter Telefon 0031 24 3788872 reserviert werden.