01.11.2021, 09:25 Uhr

Konzert am 13. November zum Gedenken an Rob Zieverink

Das Akkordeonorchester der Musikschule Nordhorn zusammen mit dem Jugend-Percussion-Ensemble am 29. September 2019 im Nordhorner Konzert- und Theatersaal. Foto: Musikschule Nordhorn

Das Akkordeonorchester der Musikschule Nordhorn zusammen mit dem Jugend-Percussion-Ensemble am 29. September 2019 im Nordhorner Konzert- und Theatersaal. Foto: Musikschule Nordhorn

Nordhorn Zum Gedenken an ihren vor vier Jahren verstorbenen Lehrer Rob Zieverink veranstaltet die Musikschule Nordhorn am Samstag, 13. November, um 19.30 Uhr ein Konzert mit Akkordeonorchester und Gesang im Konzert- und Theatersaal am Ootmarsumer Weg.

Dabei tritt das Akkordeonorchester der Musikschule unter Leitung von Ellen Ütrecht auf, das für einen Teil des Programms unter Leitung von Roun Zieverink mit ehemaligen Mitgliedern ergänzt wird. Dazu kommt ein speziell für dieses Konzert zusammengestellter Chor unter Leitung von Roxine Engelbarts, in dem Sängerinnen und Sänger aus ehemals von Rob Zieverink in Deutschland und den Niederlanden geleiteten Chören mitwirken.

Mit diesem Konzert möchte die Musikschule im 50. Jahr ihres Bestehens an Rob Zieverink erinnern, ihren langjährigen Akkordeonlehrer, Orchester- und Chorleiter sowie Dirigenten und Arrangeur der Sinfonic Rock Nights, der am 5. Juli 2017 nach kurzer schwerer Krankheit unerwartet gestorben war. Zur Aufführung gelangen bekannte Titel aus Film, Musical und Rock-Pop wie „Music“ von John Miles, „Libertango“ von Astor Piazzolla, „La Storia“ von Jacob de Haan, „A brand new Day“ von Luther Vandross und „Bohemian Rhapsodie“ von Freddie Mercury, wobei die gespielten Titel meistenteils von Rob Zieverink arrangiert wurden.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei. Zutritt erhalten entsprechend der im sta¨dtischen Kulturbereich geltenden 2G-Regel ausschließlich Geimpfte oder Genesene.

Rob Zieverink. Foto: Musikschule Nordhorn

Rob Zieverink. Foto: Musikschule Nordhorn