Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
22.11.2018, 14:46 Uhr

Konzert als Hommage an George Harrison

Fans von George Harrison kommen am 2. Dezember in Oldenzaal beim Konzert „A Tribute to George Harrison“ auf ihre Kosten: Fünf niederländische Musiker an Gitarre, Bass, Schlagzeug und Hammondorgel spielen die besten Hits des stillen Beatle.

Konzert als Hommage an George Harrison

Die Hits von George Harrison erklingen am Sonntagnachmittag, 2. Dezember, um 16 Uhr im J.W. Racerhuis in Oldenzaal.

Der „stille Beatle“ George Harrison war das am meisten unterbewertete Talent der berühmten Band. Und das alles, während er mit „Something“, „While My Guitar Gently Weeps“ und „Here Comes The Sun“ die schönsten Perlen in sein Beatles-Oeuvre aufgenommen hat. Fünf Niederländer spielen jetzt seine Hits nach. Die Zuhörer können die ausgewogenen Soli und die subtile Slide-Arbeit des kreativen Gitarristen der Beatles, der als Erster in der Geschichte den zwölfsaitigen Rickenbacker-Gitarre und die Sitar in der Popmusik eingeführt hat, in vollen Zügen genießen.

Das Konzert „A Tribute to George Harrison“ beginnt am Sonntagnachmittag, 2. Dezember, um 16 Uhr im J.W. Racerhuis in Oldenzaal, Marktstraat 15 in Oldenzaal. Der Eintrittspreis beträgt 15 Euro. Die Gäste erleben die Wärme von 40 Jahren George Harrison; von „If I Needed Someone“ und „Taxman“ bis hin zu „Got My Mind Set on You“ von The Travelin‘ Wilburys. Gespielt von einer Gruppe geborener Musiker, die selbst sind und die die Songs nicht einfach nachspielen, sondern der Essenz der Musik von George Harrison nahe bleiben. Auf diese Weise erwecken sie das zeitlose Repertoire mit Integrität zum Leben