12.03.2021, 13:40 Uhr

Komplex Schüttorf erhält Förderung für Zirkusprojekt

Teilnehmer bei der Anmeldung im Komplex. Foto: Komplex

Teilnehmer bei der Anmeldung im Komplex. Foto: Komplex

Schüttorf Ab dem 14. April heißt es in Schüttorf erneut „Hereinspaziert, Hereinspaziert“. Denn dann startet der Zirkus „Wirbelwind“ wieder seine Präsenzproben im Saal des Jugend- und Kulturzentrums Komplex. In Zusammenarbeit mit qualifizierten Ehrenamtlichen und zirkuspädagogischen Fachkräften lernen Kinder und Jugendliche trickreiche Darbietungen aus der Zirkuswelt kennen. In diesem Jahr ist der Projekttitel Programm: Zirkus in Bewegung.

„Neben regelmäßigen Proben sind es vor allem die Abschlussveranstaltungen, bei denen junge Talente auf der Bühne ihr Können unter Beweis stellen können. Wir planen hierfür eine Minitournee mit Fietse und Zug durch die Heimat. Im Frühsommer werden hierzu ortsansässige Seniorenheime besucht um den Bewohnern auf Außengeländen, Terrassen oder großflächigen Räumen eine abwechslungsreiche Zirkusvorstellung zu präsentieren“, sagt Tom Wolf, Leiter des Komplex. Als Bündnispartner unterstützen die Oberschule Schüttorf und Zirkusschule Seifenblase erneut die gemeinsame Durchführung.

Statt Sommerpause öffnet in den Sommerferien die Zirkusschule Seifenblase ihr großes Zirkuszelt für weitere Interessierte. In dieser Zirkuswoche lernen die Teilnehmer direkt von den Zirkusartisten und präsentieren ihre Showeinlagen am Abschlusstag vor Familien und Freunden. Nach den Sommerferien führt der Zirkus „Wirbelwind“ seine Proben fort und vertieft circensische Darbietungen bis zum Ende des Jahres für eine Abschlussveranstaltung zur Weihnachtszeit.

Ursprünglich war der Projektstart für Februar vorgesehen. Aufgrund der aktuellen Situation blieben die Veranstalter vom Komplex kreativ und luden zum 9. März alle bisherigen Teilnehmer zur Requisiten-Ausleihe ein. Nach einer kurzen Begrüßung mit einer Darbietung zur Objektmanipulation von Zirkuspädagogin Jasmin Wartenberg erhielten alle Kinder und Jugendliche verschiedene Zirkus-Utensilien für die heimischen Proben bis zum Beginn des Präsenztrainings. Eine Eintrittskarte mit integriertem QR Code führt die Teilnehmenden zudem zu gratis Hörspielen aus der Zirkuswelt.

Die Teilnahme am Zirkus „Wirbelwind“ sowie der Zirkuswoche in den Sommerferien ist für alle Kinder und Jugendlichen kostenlos. Das Gesamtprojekt „Kultur macht stark, Bündnisse für Bildung“wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit dem Fachbereich „Zirkus macht stark“ gefördert. Anmeldungen für die Zirkuswoche sind beim Sommerferien(s)pass demnächst möglich. Interessierte für den Zirkuskurs dürfen sich gerne beim Komplex melden.