29.04.2022, 17:20 Uhr

„Klimaschutz im Alltag“: Konzept für die Grafschaft

Jeder Einzelne kann den Klima- und Ressourcenschutz in seinen Alltag integrieren und mit Leben füllen. Das Thema „Klimaschutz im Alltag“ steht nun im Fokus einer Online-Umfrage der LEADER-Regionen „EmsGraf“ Symbolfoto: dpa

© picture alliance/dpa/JLO-DESIGN - stock.adobe.com

Jeder Einzelne kann den Klima- und Ressourcenschutz in seinen Alltag integrieren und mit Leben füllen. Das Thema „Klimaschutz im Alltag“ steht nun im Fokus einer Online-Umfrage der LEADER-Regionen „EmsGraf“ Symbolfoto: dpa

Grafschaft Im Alltag das Klima zu schonen, kann ganz einfach sein. Doch vielen Menschen fehlen verlässliche Informationen dazu, wie der Alltag klimafreundlicher gestaltet werden kann oder welche Angebote es bereits gibt. So sah es die Mehrheit der Teilnehmenden einer Online-Umfrage und zweier Workshops des Projekts „Klimaschutz im Alltag“. Initiiert wurde das Projekt von den fünf LEADER-Regionen Hasetal, Hümmling, Grafschaft Bentheim, Moor ohne Grenzen und Südliches Emsland. Die pro-t-in GmbH aus Lingen begleitete die Regionen bei diesem Projekt. In einer Abschlussveranstaltung am Dienstag, 10. Mai, stellt sie das Umsetzungskonzept für die Grafschaft Bentheim vor.

Im Dezember 2021 startete das Projekt mit einer öffentlichen Online-Umfrage. Die Befragten gaben darin Auskunft über den Stellenwert, den Klimaschutz in ihrem Alltag einnimmt. In einem ersten Workshop wurden die Ergebnisse der Umfrage vorgestellt und diskutiert. Außerdem wurden erste Projektideen ausgetauscht. Im zweiten Workshop wurden weitere Ideen gesammelt und die Projekte in Steckbriefen konkretisiert. Zusätzlich fanden Austauschtreffen mit den Regional- und Klimaschutzmanagements der Regionen sowie mit Vertreterinnen und Vertretern der Landkreise und Bildungsträger statt. „Die Ergebnisse aus allen Beteiligungsformaten wurden in ein Umsetzungskonzept überführt. Enthalten sind zudem ein Marketingkonzept, erste Projektsteckbriefe, die in den digitalen Workshops sehr wichtig waren, sowie Handlungsempfehlungen für die nächsten Schritte“, berichtet die Grafschafter Kreisverwaltung.

Die pro-t-in GmbH stellt das „Klimaschutz im Alltag“-Umsetzungskonzept für die LEADER-Region Grafschaft Bentheim am Dienstag, 10. Mai, ab 18 Uhr im NINO-Hochbau in Nordhorn vor. Es gelten die aktuellen Hygienerichtlinien, entsprechende Nachweise sind mitzuführen. Es wird um eine vorherige Anmeldung bei Olga Neufeldt (Telefon 0591 96494330 oder Mail neufeldt@pro-t-in.de) gebeten.