Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.09.2020, 16:48 Uhr

KITA Waldwichtel steht vor der Fertigstellung

Die Kindertagesstätte befindet sich am Vennweg 1s. Foto: Westdörp

Die Kindertagesstätte befindet sich am Vennweg 1s. Foto: Westdörp

Nordhorn Es ist nun fast fünf Jahre her, dass der Aufsichtsrat des kirchlichen Unternehmens Soziale Dienste Nordhorn (SDN) den Beschluss gefasst hat, umfassend in die soziale Infrastruktur des Nordhorner Stadtteils Blanke zu investieren. Geplant wurden seinerzeit ein Verwaltungsstandort, eine ambulant betreute Wohngemeinschaft, eine Tagespflege und eine Kindertagesstätte.

Eine erste Fertigstellung gab es im Frühjahr 2020, als der Neubau am Gildehauser Weg bezogen werden konnte. Seitdem sind eine Pflegeberatung, eine Podologie-Praxis und zwei rund um die Uhr betreute Pflege-Wohngemeinschaften im Zentrum der Blanke zuhause.

In wenigen Tagen steht der nächste Projektabschluss an: Die Kindertagesstätte (KITA) Waldwichtel am Vennweg 1s ist fast fertig und soll Anfang Oktober ihren Betrieb aufnehmen. Die KITA wird in zwei Krippen- und zwei Regelgruppen Platz für 80 Kinder bieten. Dafür sind auf einem insgesamt rund. 2000 Quadratmeter großen Grundstück rund 770 Quadratmeter Fläche für die KITA geschaffen worden. Die Kindertagesstätte wird nach der Fertigstellung von der „K.I.T.A. Ev.-ref. Kindertagesstätten gGmbH“ des Eylarduswerks betrieben werden.

Während die Plätze in der neuen KITA allesamt vergeben sind, gilt dies noch nicht für die im Frühjahr fertiggestellten Wohngemeinschaften. Dort konnten Einzüge anfangs kaum stattfinden, da aufgrund der Corona-Pandemie strenge Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden mussten. Mittlerweile haben sich die Bedingungen aber deutlich verbessert, sodass eine der beiden Pflege-Wohngemeinschaften mittlerweile voll belegt ist. Das Zögern der Betroffenen hat vor allem deshalb nachgelassen, weil jetzt wieder Besuche auf den Zimmern möglich sind und die Angehörigen nach dem Einzug eines Pflegebedürftigen in eine der Wohngemeinschaften somit problemlos Kontakt halten können. Erfreut sind sowohl die „K.I.T.A. Ev.-ref. Kindertagesstätten gGmbH“ als auch die „SDN-Sozialstation“ darüber, dass die Arbeitsstellen sowohl in der neuen KITA als auch für die Versorgung der Wohngemeinschaften relativ problemlos besetzt werden konnten.

Aktuell sucht die „Daniel-Odink-Haus gGmbH“ Mitarbeiter für das neue Team der Tagespflege Treff am Blankepark. Diese neue Einrichtung, die von den Sozialen Diensten Nordhorn errichtet wird, aber von der Daniel-Odink-Haus gGmbH betrieben werden soll, soll Anfang März 2021 eröffnen und Platz für 20 Tagesgäste bieten. Ab Frühjahr 2021 soll es somit soziale Infrastruktur für jung und alt direkt am neuen Blankepark geben. Diese Standorte, die die SDN-Gremien für die Schaffung neuer sozialer Infrastruktur für die Blanke ausgewählt haben, hätten sich vor einigen Jahren aus SDN-Sicht kaum für diese Zwecke angeboten. Mit dem Stadtumbau Blanke, dem mittlerweile fast fertigen neuen Blankepark, dem Neubaugebiet auf dem ehemaligen Alemannia-Gelände und der schon vor einiger Zeit abgeschlossenen Sanierung des Vennwegs hat sich an diesen Standorten aber so viel verändert, dass aus SDN- Sicht sehr gute Bedingungen sowohl für eine KITA als auch für eine Tagespflege bestehen.

Ems-Vechte