Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.02.2020, 18:07 Uhr

Kita Osterwald erhält AOK-Zertifikat JolinchenKids

Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden stehen im Fokus des Präventionsprogramms JolinchenKids. Und die AOK Niedersachsen geht dahin, wo es am meisten Sinn macht – in die Kindertagesstätten landauf, landab - und auch nach Osterwald.

AOK-Präventionsberaterin Silvia Elfert (Dritte von links)) sowie Erzieherinnen, Kita-Leiterin, Friedel Ramaker ( Vierte von links) sowie Kinder der Kindertagesstätte Osterwald. Foto: AOK

AOK-Präventionsberaterin Silvia Elfert (Dritte von links)) sowie Erzieherinnen, Kita-Leiterin, Friedel Ramaker ( Vierte von links) sowie Kinder der Kindertagesstätte Osterwald. Foto: AOK

Osterwald Gespannt horchten 25 Kinder mit ihren Eltern auf, als sie aus dem Hintergrund die Stimme Jolinchens vernahmen. Das Drachenkind begrüßte Kinder und deren Eltern zum Aktions-Projektabschluss JolinchenKids – Fit und gesund in der Kita. Mit viel Herzblut und kreativen Ideen ist die Kindertagesstätte Osterwald bereits seit 2016 dabei, das Präventionsprogramm JolinchenKids mit Unterstützung der AOK Niedersachsen umzusetzen, um es in den Kindergartenalltag zu integrieren. JolinchenKids ist ein Kita-Programm, das die Gesundheit von Kindern bis sechs Jahren fördert. Im Mittelpunkt des Programms stehen Ernährung, Bewegung und seelisches Wohlbefinden. „Für uns war direkt klar, dass JolinchenKids sehr gut zu unserer Kita passt und die Kinder das fröhliche Drachenkind- Maskottchen lieben werden“, so Kita-Leiterin Friedel Ramaker.

Das Thema Gesundheit sollte für Kinder möglichst früh zum gelebten Alltag gehören, am besten schon im Vorschulalter. Die AOK Niedersachsen unterstützt das gesunde Aufwachsen von Kindern mit diesem Programm. „Im Kindergartenalter werden positive Gesundheitseinstellungen und Verhaltensweisen angelegt, auf denen im Idealfall das ganze spätere Leben aufbaut“, erklärt AOK Präventionsberaterin Silvia Elfert, die den Kindergarten seit drei Jahren begleitet. Das Mitwirken der Eltern spielt auch eine nicht unerhebliche Rolle. Als Vorbilder in Sachen gesunde Lebensführung haben sie die Aktivitäten in der Kita mitgestaltet und mitgetragen. Zur Türschild- und Zertifikatsübergabe konnten die Eltern mit ihren Kindern verschiedene Stationen besuchen. So lud Jolinchen zum Beispiel zu einer Meditationsreise, einem Duftmemory und den „Ich bin stolz – Rundblitz“, sowie zu spannenden Mitmachaktionen ein. Liebevoll und mit viel Freude haben die Erzieherinnen diesen Nachmittag vorbereitet.

Ein gemeinsames Zusammensitzen bei selbstgebackenen Waffeln und Gebäck rundeten den Nachmittag ab. In der Grafschaft Bentheim beteiligen seit Einführung im Jahr 2014 17 Kindertagesstätten an dem Projekt. Über 1860 Kinder und deren Familien konnten bisher erreicht werden und profitieren von dem Gesundheitsförderungsprogramm.

Ems-Vechte