08.01.2021, 13:03 Uhr

Kita-Lockdown in Emlichheim: Ab Montag nur noch Notbetreuung

Wie bereits im Frühjahr vergangenen Jahres schließen die Emlichheimer Kitas erneut. Archivfoto: Lindschulte

Wie bereits im Frühjahr vergangenen Jahres schließen die Emlichheimer Kitas erneut. Archivfoto: Lindschulte

Emlichheim Die Kindertagesstätten (Kitas) in Emlichheim sind ab Montag, 11. Januar, für den allgemeinen Betrieb coronabedingt geschlossen. Das teilt Mirko Breukelman von der Samtgemeinde mit und weist auf das Angebot einer Notbetreuung hin. „Die Kitas dürfen nach den Vorgaben der Niedersächsischen Corona-Verordnung nur maximal mit bis zu 50 Prozent ihrer Plätze belegt werden“, erklärt Breukelman. Das Angebot der Notbetreuung soll sich in erster Linie an Eltern in systemrelevanten Berufen richten.

Im Falle von freien Kapazitäten können auch Kinder mit Förderbedarf oder Kinder, die im kommenden Schuljahr schulpflichtig werden, aufgenommen werden. Die Betreuungszeiten in den Kitas richten sich Breukelman zufolge grundsätzlich nach dem geltenden Betreuungsvertrag zwischen Einrichtung und Eltern. „Allerdings können Einschränkungen beziehungsweise Änderungen im Einzelfall nicht ausgeschlossen werden“, betont er.

„Wir werden den Beitragseinzug im Januar zunächst aussetzen und den politischen Gremien vorschlagen, auf die Erhebung von Beiträgen während der Schließung zu verzichten“, informiert Breukelman weiter und ergänzt, dass bei Inanspruchnahme der Notbetreuung jedoch voraussichtlich Beiträge zu entrichten sein werden.

Anträge auf Notbetreuung sind direkt bei den Kitas zu stellen. Antragsvordrucke sind bei den Kitas erhältlich und stehen zum Download bereit auf www.emlichheim.de.

Ems-Vechte