04.06.2021, 14:40 Uhr

Kindertheater-Aufführung im Moormuseum Emsland

Mit dem Käse, Katz und Maus wird am 13. Juni eine Veranstaltungsreihe gestartet. Foto: Sudbrack

Mit dem Käse, Katz und Maus wird am 13. Juni eine Veranstaltungsreihe gestartet. Foto: Sudbrack

Geeste 2021 wird das Emsland Moormuseum zur Theaterbühne mit Geschichten für Jung und Alt. Unter dem Motto „Niedersachsen dreht auf“ bringen die Verantwortlichen des Museums, gefördert durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur und die Emsländische Landschaft, von Mai bis September Kleinkunst ins Museum.

Gestartet wird die Veranstaltungsreihe am Sonntag, 13. Juni. Annes B,ühne zeigt um 14, und um 16,Uhr ihr Stück „Käse, Katz und Maus“. Einmal auf Hochdeutsch und einmal auf Plattdeutsch „Kääs, Kat un Muus“. Das Stück ist für Kinder ab vier Jahren.Erzählt wird von dem Mäusejungen Karli, dem statt eines grauen, glatten Fells lauter rote, wuschelige Haare wachsen. Damit fällt er natürlich auf. Und die Nachbarin sagt: „Wer solch rote Haare hat, ist unmäusig“. Der Kater aber hat das rothaarige Mäuslein gern und schenkt ihm sogar seinen Käse. Doch Karli will nur so sein wie alle anderen. Was aber, wenn ihn dann der Kater nicht mehr erkennt? Angeregt durch Nachfragen kam Anne Sudbrack vor ein paar Jahren auf die Idee, zwei ihrer Stücke ins Plattdeutsche zu übertragen. Das Publikum wird viel Freude an dieser alten Sprache haben.

Weitere Termine:

13. Juni, 14 und 16 Uhr, Annes Bühne, „Käse, Katz und Maus“, „Kääs, Kat un Muus“, 20. Juni, 11 und 14 Uhr, Urania – Wissen macht Theater, „Langeweile im Lokschuppen“, 11. Juli, 11 und 14 Uhr, Urania – Wissen macht Theater, „ Langeweile im Lokschuppen“, 25. Juli, 11 und 14 Uhr, Figurentheater Stella, „Pettersson und Findus und der Hahn im Korb“, 22. August, 11 und 14 Uhr, Figurentheater Stella, „Pettersson und Findus und der Hahn im Korb“, 12. September, 14 und 16 Uhr, Annes Bühne, „Käse, Katz und Maus, Kääs, Kat un Muus“.

Für den Besuch im Museum gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Die Sitzplatzzahl ist begrenzt. Weitere Informationen zu Künstlerinnen und Künstlern, den Stücken und den Terminen erfolgen auf www.moormuseum.de.