02.09.2021, 17:05 Uhr

Kids beweisen technisches Geschick beim Elektronikbasteln

Hochkonzentriert bei der Sache: Zunächst mussten aufmerksam die Schaltpläne durchgelesen werden, um die kleinen Bauteile wie Widerstände, Transistoren und Leuchtdioden richtig auf der Platine anzuordnen. Foto: privat

Hochkonzentriert bei der Sache: Zunächst mussten aufmerksam die Schaltpläne durchgelesen werden, um die kleinen Bauteile wie Widerstände, Transistoren und Leuchtdioden richtig auf der Platine anzuordnen. Foto: privat

Uelsen Die Funkamateure des Deutschen Amateur-Radio-Clubs (DARC) vom Ortsverein I43 Uelsen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Ferienpass-Aktion der Gemeinde Uelsen beteiligt. Am 20. August waren 20 technisch interessierte Schülerinnen und Schüler ab acht Jahren in die Werkstatt der Firma Mikro-Mobilfunk, die für die Aktion ihre Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt hatte, zum Elektronikbasteln eingeladen. Unter fachkundiger Anleitung von fünf Funkamateuren des Vereins konnten die Kinder an diesem Nachmittag verschiedene Elektro-Bausätze fertigstellen und ihr feinmechanisches Geschick unter Beweis stellen.

Stolz auf die selbst konstruierten Werke

Der Vorsitzende des DARC-Ortsvereins I43, Geert Lübbermann, hat auch in diesem Jahr wieder die Ferienpass-Aktion der Amateurfunker organisiert und gemeinsam mit seinen Vereinskollegen die jungen Tüftler bei der Arbeit an ihren Projekten angeleitet und beaufsichtigt. „Es war beeindruckend, mit welcher Konzentration die Mädchen und Jungen an die Arbeit gingen“, sagt Lübbermann. Am Ende des Nachmittages konnten alle Kinder stolz ihren Eltern die selbst konstruierten Werke präsentieren. „Sie haben so sorgfältig gebastelt, dass am Ende nur drei Bausätze ein klein wenig Nacharbeit bedurften, bis sie problemlos funktionierten“, so Lübbermann.

Einer der Bausätze, den die Kinder selbst montieren durften, ist eine Platine, auf der sechs kleine Leuchtdioden eine LED, die mittig angeordnet ist, umkreisen. Foto: privat

Einer der Bausätze, den die Kinder selbst montieren durften, ist eine Platine, auf der sechs kleine Leuchtdioden eine LED, die mittig angeordnet ist, umkreisen. Foto: privat

Fieldday-Contest am 4. und 5. September

Die Funkamateure des Ortsvereins I43 Uelsen bieten im Winterhalbjahr einmal pro Woche einen Bastelabend in den Räumlichkeiten des Clubs in der Alte Schule in Hardingen an. Bei diesen Treffen können die Kinder und Jugendlichen nicht nur Bausätze basteln, sondern lernen auch etwas über Elektronik und dürfen unter Anleitung die Funkgeräte der Amateurfunker bedienen. „Eine Gruppe von Funkern aus Uelsen und Wesel nimmt auch am diesjährigen Fieldday-Contest teil, einem weltweiten Wettbewerb unter Funkamateuren. Unser Verein steht derzeit auf Platz drei der Weltrangliste“, teilt Geert Lübbermann mit. Wer Interesse hat, sich die „Faszination Amateurfunk“ einmal live anzuschauen, ist am 4. und 5. September zum Fieldday-Contest eingeladen, der in diesem Jahr auf dem Gelände am Echteler Weg 1 in Laar ausgetragen wird.

Unter fachkundiger Anleitung der Funkamateure konnten die Kinder Elektronik-Bausätze verschiedener Schwierigkeitsgrade fertigstellen. Foto: privat

Unter fachkundiger Anleitung der Funkamateure konnten die Kinder Elektronik-Bausätze verschiedener Schwierigkeitsgrade fertigstellen. Foto: privat