Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
17.07.2020, 15:19 Uhr

KBS-Lehrer in Ruhestand verabschiedet

Wolfgang Deitert und Ruth Winkelheide-Pohl. Foto: KBS

Wolfgang Deitert und Ruth Winkelheide-Pohl. Foto: KBS

Nordhorn Mit Wolfgang Deitert und Ruth Winkelheide-Pohl verlassen zwei passionierter Englischlehrer die Kaufmännischen Berufsbildenden Schulen (KBS). Aufgrund der momentanen durch Corona bedingten Situation verabschiedete der Schulleiter der Kaufmännischen Berufsbildenden Schulen, Oberstudiendirektor Wolfgang Schönnagel, zwei langjährige Kollegen in einer kleinen Feierstunde in den verdienten Ruhestand. „Sie haben den Fremdsprachenunterricht an den KBS über Jahre geprägt“, würdigte er die Arbeit der beiden zukünftigen Pensionäre und wünschte den Lehrkräften alles erdenklich Gute für den Ruhestand.

Seit 1986 unterrichtete der aus Herzebrock, Kreis Gütersloh, stammende Oberstudienrat Wolfgang Deitert an den KBS. Er begann sein Studium in Paderborn mit den Fächern Wirtschaftswissenschaft und Englisch im Oktober 1977. Zur Vertiefung des Faches Englisch studierte er nach dem Grundstudium zwei Semester in Nottingham/England. Nach dem Abschluss arbeitete er als Fremdsprachenassistent in Chartres/Frankreich, bevor er 1984 sein Referendariat in Bielefeld antrat. Im Anschluss bewarb er sich bei der Bezirksregierung Weser-Ems, da in Nordrhein-Westfalen ein Einstellungstopp für Lehrer bestand. Zunächst nur mit wenigen Wochenstunden an den KBS beschäftigt, erhielt er 1989 dort eine Vollzeit-Planstelle. Gleichzeitig erteilte er an der VHS Konversationskurse und leitete über fünfzehn Jahre den „British Filmclub“. Mit seiner ruhigen, stets das Gegenüber respektierenden Art war er bei Schülern und Kollegen gleichermaßen beliebt. Er unterrichtete von Beginn an vornehmlich Englisch in den Berufsfachschulen, insbesondere in den Klassen der Kaufmännischen Assistenten, in denen er auch teils als Klassenlehrer fungierte. Weiterhin war er im Beruflichen Gymnasium, der Fachoberschule und in der Berufsschule tätig. Sein schulformübergreifendes Engagement für das Fach Englisch wurde im Jahr 2013 mit einer Beförderung zum Oberstudienrat gewürdigt. Während seiner Dienstzeit nahm Wolfgang Deitert an einer Reihe von Fortbildungen in diversen englischsprachigen Ländern teil. Seine Leidenschaft für die englische Sprache spiegelte sich auch in regelmäßigen Klassenfahrten nach London und vielen private Reisen in englischsprachige Länder wider.

Die in Nordhorn aufgewachsene Studienrätin Ruth Winkelheide-Pohl war seit 1992 als Englisch- und Spanischlehrerin an den KBS beschäftigt. Während ihres Studiums in Münster absolvierte sie einen einjährigen Studienaufenthalt in Muncie, Indiana, USA. Nach dem Referendariat in Köln war Winkelheide-Pohl bereits seit 1989 an der Volkshochschule der Grafschaft Bentheim als Dozentin tätig, bevor sie an die KBS wechselte. In der für die Berufsbildenden Schulen eher seltenen Fächerkombination unterrichtete Ruth Winkelheide-Pohl aus Leidenschaft. Ihr gelang es sehr gut, die Schülerinnen und Schüler für „ihre“ Fremdsprachen zu begeistern. Insbesondere im Unterricht der Zweijährigen Berufsfachschule Kaufmännische Assistentin und Kaufmännischer Assistent mit dem Schwerpunkt Fremdsprachen und Korrespondenz und im Beruflichen Gymnasium war sie sehr erfolgreich. Ferner leitete sie jahrelang das Team Spanisch und arbeitete über mehrere Jahre als Fachberaterin für Spanisch, wobei sie vor Einführung des Zentralabiturs unter anderem die eingereichten Prüfungsvorschläge für das jährliche Abitur überprüfte. Nun, nach knapp 1485 Wochen oder 10392 Tagen, ist Schluss und sie freut sich auf ihren verdienten Ruhestand.

Ems-Vechte