03.11.2021, 15:25 Uhr

Katholische Jugend ruft zur Aktion „Taten statt Karten“ auf

Mit dem Verkauf von Weihnachtsplätzchen oder Schlüsselanhängern können Spenden gesammelt werden, die dem Verein „Ein neuer Tag beginnt“ zugutekommen. Foto: privat

Mit dem Verkauf von Weihnachtsplätzchen oder Schlüsselanhängern können Spenden gesammelt werden, die dem Verein „Ein neuer Tag beginnt“ zugutekommen. Foto: privat

Nordhorn Der Bund der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Grafschaft Bentheim organisiert seit einigen Jahren gemeinsam mit der Katholischen Jugend Grafschaft Bentheim (KJGB) wieder die Weihnachtsaktion „Taten statt Karten“. Statt Weihnachtspost zu verschicken, wird der für die Weihnachtsgrüße vorgesehene Etat dazu genutzt, verschiedene kleine Spendenaktionen ins Leben zu rufen. Im Zeitraum vom 1. November bis zum 16. Januar können engagierte (Jugend-)Gruppen und Einzelpersonen auf unterschiedliche Weise Spenden einwerben. „Sehr beliebt ist beispielsweise der Verkauf von Weihnachtsplätzchen oder Schlüsselanhängern gegen eine kleine Spende“, berichtet Elena Laug, Ehrenamtliche im BDKJ-Vorstand. Dies sei jedoch nur eine von vielen Möglichkeiten, Spendengelder zu sammeln, sagt Laug und führt aus: „Jede Gruppe kann sich bei Bedarf maximal 15 Euro im Jugendbüro abholen, um mithilfe dieses Geldbetrages eine eigene Aktion auf die Beine zu stellen. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.“ Auch einmalige Spenden werden gern entgegengenommen, betonen die Initiatoren der Aktion.

Erlöse für „Ein neuer Tag beginnt“

„Es bereitet uns jedes Jahr wieder große Freude, wenn wir sehen, wie viel Liebe und Mühe in die vielen kleinen Spendenaktionen gesteckt wird“, berichtet Sarah Schulte, Jugendreferentin im Katholischen Jugendbüro. In diesem Jahr geht der Erlös an das Leuchtturmprojekt „Ein neuer Tag beginnt“. Das innovative Projekt mit Sitz in Nordhorn richtet sich an schwerstkranke Jugendliche, ihre Geschwister und Freunde. Die Jugendlichen treffen sich dort regelmäßig mit gleichaltrigen Wegbegleitern zum Musizieren, Tanzen und zu kreativen Aktivitäten.

Jede Spende hilft

Weitere Informationen zur Aktion „Taten statt Karten“ gibt es im Jugendbüro der KJGB am Gildehauser Weg 72 in Nordhorn oder auf der Homepage des Katholischen Jugendbüros. Spenden können auf das Konto des Katholischen Jugendbüros, IBAN DE64 2675 0001 0015 0007 30, mit dem Verwendungszweck „Spenden Taten statt Karten 21/22“ überwiesen werden.