Grafschafter Nachrichten
27.07.2020

Karrierechancen durch berufliche Weiterbildung

Karrierechancen durch berufliche Weiterbildung

Lehrgänge und Prüfungen gehören einfach dazu. Foto: dpa

Osnabrück Nach der neuen Fortbildungsstatistik des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) haben im Jahr 2019 rund 60.000 Frauen und Männer bei ihrer IHK an einer Prüfung der beruflichen Fortbildung teilgenommen. Bei der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim nahmen 518 Personen an den Prüfungen der beruflichen Fortbildung teil. Darüber hinaus haben 1087 junge Fachkräfte eine Ausbildereignungsprüfung abgelegt.

„Weil diese beruflichen Qualifizierungen konsequent mit der betrieblichen Praxis verbunden sind, schätzen und suchen Unternehmen Fachwirte und Meister als Teamplayer und Entscheider“, sagt Eckhard Lammers, Leiter des Geschäftsbereichs Aus- und Weiterbildung der IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim. „Wer sich für eine berufliche Fortbildung entscheidet, dem bieten sich somit häufig die gleichen Einkommens- und Karrierechancen wie bei einem Berufsweg mit einem Studium“, so Lammers. Nach der DIHK-Fortbildungsstatistik würden sich 85 Prozent der IHK-Absolventen der Höheren Berufsbildung wieder für die gleiche Weiterbildungsprüfung entscheiden. Die am stärksten nachgefragten IHK-Abschlüsse waren im Jahr 2019 bundesweit der Wirtschaftsfachwirt, der Industriemeister Metall, der Handelsfachwirt, der Betriebswirt und der Bilanzbuchhalter. Im IHK-Bezirk Osnabrück- Emsland Grafschaft Bentheim liegen Industriemeister Metall (55), Wirtschaftsfachwirt (51), Bilanzbuchhalter (50), Logistikmeister (44) und Personalfachkaufleute (42) vorne.

Die Gleichwertigkeit der Höheren Berufsbildung mit den entsprechenden Abschlüssen der Hochschulen wird künftig auch sprachlich in den neuen Bezeichnungen Bachelor und Master Professional zum Ausdruck kommen. Wie sich die Höhere Berufsbildung im Vergleich zu einer akademischen Laufbahn schlägt, beleuchtet der DIHK in einem eigenen Dossier, das im Internet auf www.dihk.de/weiterbildung-lohnt abrufbar ist.

Weitere Informationen: IHK, Eckhard Lammers, Telefon 0541 353-410 oder E-Mail: lammers@osnabrueck.ihk.de

(c) Grafschafter Nachrichten 2017 . Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der Grafschafter GmbH Co KG.