Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
20.07.2019, 10:00 Uhr

Karl-Heinz Hecke spendet der Euregio-Klinik ein Gemälde

Der in Nordhorn geborene Hobbykünstler Karl-Heinz Hecke hat bereits als Kind gemalt. Seine ständigen Begleiter waren Stift und Papier, um interessante Motive festzuhalten. Die Landschaftsmalerei ist seine Leidenschaft.

Karl-Heinz Hecke spendet der Euregio-Klinik ein Gemälde

Karl-Heinz Hecke (rechts) überreichte Michael Kamp (Geschäftsführer Euregio-Klinik) ein Bild der Euregio-Klinik. Foto: privat

Ein besonderes Interesse weckt in ihm das Malen alter Motive der Grafschaft Bentheim aus Büchern oder von Fotografien. So ist auch das Bild der „Kreis- und Stadtkrankenanstalten“ (heute Euregio-Klinik) entstanden. Es zeigt die Klinik in der Gründungszeit vom Hohenkörbener Weg aus. Hecke ist in der letzten Woche persönlich vorbeigekommen und hat das Gemälde an Michael Kamp (Geschäftsführer der Euregio-Klinik) übergeben. Kamp spracht Hecke einen besonderen Dank aus und sicherte ihm zu, für das Bild einen gebührenden Ort in der Klinik zu finden. Hecke hat in der Vergangenheit bereits verschiedenen Institutionen, insbesondere Alten- und Pflegeeinrichtungen, Bilder gespendet. „Die Bewohner und Besucher zeigen sich immer wieder sehr interessiert und erinnern sich an alte Zeiten, wenn sie die Motive aus dem Landkreis betrachten“, so Hecke.