Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
16.04.2019, 11:00 Uhr

Junge Poetry Slammer gehen in Emlichheim auf die Bühne

Ein „Slam for Future“ findet am Samstag, 4. Mai, zwischen 18 und 19.30 Uhr auf der offenen Bühne in Emlichheim statt.

Junge Poetry Slammer gehen in Emlichheim auf die Bühne

Auf der offenen Bühne in Emlichheim tragen die jungen Literaten am 4. Mai ihre Werke vor. Foto: privat

In der Grafschaft Bentheim hat sich nach zahlreichen Workshops eine aktive U20-Slam-Szene entwickelt. Die jungen Slammer nehmen auch Umweltthemen ins Visier und werden ihre selbst geschriebenen Texte am Samstag auf der offenen Bühne hinter dem Rathaus in Emlichheim von einer Publikumsjury mittels Punktetafeln bewerten lassen. Organisiert wird die Veranstaltung durch ein Lehrerteam des Gymnasiums an der Vechte mit Maria Sandbrink-Lampe, Andreas Kösters und Theresa Sperling. Sperling ist Jugendbuch- und Romanautorin und tritt selbst als Slampoetin auf. Mit ihrem Erfahrungsschatz aus Pädagogik, Bühnenkunst und Literatur geht es zusammen mit den Poeten und Schüler des Emlichheimer Gymnasiums aufs Podium der offenen Bühne.

Inspiriert von den friday-for-future-Demos werden nicht nur die Slam-Poeten ihre Sicht der Dinge von der Seele twittern, sondern Emlichheimer Schüler werden mit selbstgestalteten Atkionen darauf aufmerksam machen, wie die Menschen mit der Erde in die Öko-Misere schlittern, wenn sie nichts verändern. Samtgemeindebürgermeisterin Daniela Kösters freut sich, dass in Emlichheim eine Aktion gegen den Klimawandel stattfindet. „Die offene Bühne bietet einen passenden Rahmen für offene Worte. Unterstützen Sie den Poetry Slam mit Ihrem Besuch. Unsere Umwelt und die Zukunft gehen uns alle an und das an jedem Wochentag“, erklärt Kösters und lädt zu der Aktion zum Hashtag „#saturdaysforfuture“ ein. Alle Beteiligten freuen sich auf ein großes Publikum.