Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
14.05.2019, 14:04 Uhr

Jugendlicher beraubt Mitschüler am Schulzentrum Wolbeck

Münster (ots) Ein 15-Jähriger raubte Donnerstag (9.5., 9.30 Uhr) von einem Mitschüler an der Von-Holte-Straße ein Paar Turnschuhe. Der Münsteraner fing den 14-Jährigen vor der Schule ab und forderte unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe. Der Täter war in Begleitung mehrerer Komplizen, die den 14-Jährigen zudem festhielten. Dieser händigte die Schuhe aus und begab sich auf Socken nach Hause und erstattete bei der Polizei Anzeige. Am Montagmorgen (13.5., 8.50 Uhr) versuchte der 15-Jährige erneut ein Paar Schuhe eines Schülers zu rauben. Er forderte einen 17-Jährigen auf, die Schuhe zum Anprobieren auszuziehen und drohte mit Schlägen. Da die Schuhe dem Täter passten, sollte der 17-Jährige das Paar dem 15-Jährigen in der Unterrichtspause aushändigen. Der 17-Jährige informierte sofort die Schulleitung, die die Polizei rief. Die Beamten trafen den Täter und seine Komplizen auf dem Fußweg an den Bahngleisen neben dem Schulzentrum an. Die Polizisten fanden bei einem Begleiter, einem weiteren 15-Jährigen, zwei verbotene Messer. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz. Der 15-jährige Räuber muss sich nun wegen zwei Raubstraftaten vor Gericht verantworten. Während der Überprüfungen störte ein 17-Jähriger die polizeiliche Kontrolle seiner Freunde. Einem Platzverweis kam dieser nur zögerlich nach. Als er dann den 17-Jährigen, der die Schulleitung informierte, auf dem Schulhof entdeckte, schlug er zusammen mit einem 14-Jährigen auf ihn ein und verletzten ihn leicht. Als die Schläger die zur Hilfe eilenden Polizisten erblickten, flüchteten sie. Das Duo erwartet ein Strafverfahren wegen Körperverletzung. Die Ermittlungen dauern an.

Original-Pressemitteilung der Polizei; übermittelt durch news aktuell.

Aktuelle Themen