Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.08.2020, 11:51 Uhr

Jugendliche engagieren sich gegen Fremdenhass

Die Jugendlichen vom Komplex in Schüttorf mit Flyern zum Thema Fremdenhass. Foto: Komplex

Die Jugendlichen vom Komplex in Schüttorf mit Flyern zum Thema Fremdenhass. Foto: Komplex

Schüttorf Laute Musik schallt durch die Straßen Schüttorfs. Ein bunter Zug aus Jugendlichen macht sich auf zu einem ganz besonderen Ort – dem Standpunkt gegen Rechts. Vom 3. bis zum 9. August fand in der gesamten Grafschaft Bentheim die Aktion „#lautundbuntgegenRassismus“ statt. Zahlreiche Jugendgruppen demonstrierten für mehr Vielfalt und gegen Fremdenhass.

Das Jugend- und Kulturzentrum Komplex beteiligte sich am Donnerstag, 6. August, mit einer Demo durch Schüttorf. Unterstützt wurde die Gruppe vor allem von Jugendlichen aus dem offenen Jugendtreff und der Konzertinitiative Zikadumda. Mit bunter Sprühkreide, farbenfrohen T-Shirts (eigens für die Aktion gestaltet) und fetziger Musik sorgte die Gruppe für genügend Aufmerksamkeit. Mit Flyern informierten sie neugierige Passanten über die Anti-Rassismus-Aktion. Der 17-jährige Tobias fand die Aktion gelungen. „Heute haben wir einen klaren Standpunkt gegen Rassismus und Nazis vertreten. Besonders Spaß gemacht haben mir die Gespräche mit den Menschen vor den Supermärkten und in der Stadt.“ Fiona betont: „Wir sind mehr. Wir sind bunt, die Herkunft ist voll egal. Gemeinsam macht einfach mehr Bock.“

Während des trockenen Sommers werden noch zahlreiche Bürgerinnen und Bürger aus Schüttorf die bunten Kreidesprüche in der Stadt und vor gut besuchten Supermärkten erkennen.

Ems-Vechte