27.05.2022, 16:25 Uhr

Jugendfeuerwehr Ringe spendet 1500 Euro an RTL-Ukrainehilfe

1500 Euro sind bislang bei der Spendenaktion der Jugendfeuerwehr Ringe/Neugnadenfeld zusammengekommen. Die jungen Feuerwehrleute wollen die Summe nun noch um die Reinerlöse aufstocken, die beim diesjährigen Osterfeuer eingenommen wurden. Foto: Bauer

1500 Euro sind bislang bei der Spendenaktion der Jugendfeuerwehr Ringe/Neugnadenfeld zusammengekommen. Die jungen Feuerwehrleute wollen die Summe nun noch um die Reinerlöse aufstocken, die beim diesjährigen Osterfeuer eingenommen wurden. Foto: Bauer

Ringe/Neugnadenfeld Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hält seit nunmehr drei Monaten an und das Schicksal Millionen geflüchteter Menschen bewegt die Welt. Auch bei der Jugendfeuerwehr Ringe/Neugnadenfeld ist das Thema präsent.

„Man empfand es nahezu als selbstverständlich und es brauchte keine langen Überlegungen des Betreuerstabes und der Kinder, um einen kleinen Teil dazu beizutragen, den geflüchteten Familien und gerade den Kindern zu helfen, die traumatische Erlebnisse hinter sich haben“, teilt Jugendbetreuer Martin Bauer mit.

So haben die jungen Feuerwehrleute beschlossen, die Ukrainehilfe der „Stiftung RTL – Wir helfen Kindern e.V.“ mit einer Geldspende zu unterstützen. Bei dieser Spendenaktion ist schließlich ein Betrag in Höhe von 1500 Euro zusammengekommen. Diese Summe soll nun weiter aufgestockt werden, denn der gesamte Reinerlös des diesjährigen Osterfeuers, das die Jugendfeuerwehr Ringe/Neugnadenfeld veranstaltet hat, fließt ebenfalls in die Organisation. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit“, so Jugendfeuerwehrwart Frank Langius, der stolz ist auf das Engagement seiner jungen Truppe.