Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
21.10.2019, 14:00 Uhr

Johannes Hallervorden in „Der letzte Raucher“

Dieter Hallervorden schickt seinen Sohn Johannes mit der Produktion „Der letzte Raucher“ am Sonntag, 3. November, um 19.30 Uhr in das Theater der Obergrafschaft.

Johannes Hallervorden in „Der letzte Raucher“

Johannes Hallervorden ist der „letzte Raucher“ Foto: Theater der Obergrafschaft

„Der letzte Raucher“ stammt aus dem Schlosspark-Theater Berlin und wird in Schüttorf in einer Sonderveranstaltung außer Abonnement aufgeführt. Zu dieser Veranstaltung gibt es Karten zum Einheitspreis von 15 Euro in den Vorverkaufsstellen in Schüttorf im Pluspunktbüro und bei der Buchhandlung Moldwurf, in Bad Bentheim in der Touristinformation und in Nordhorn in Georgies LP-und CD Laden. Kartenbestellungen sind auch unter der Homepage des Theaters www.theater-der-obergrafschaft.de möglich. „Der letzte Raucher“ von Mark Kuntz in der Bühnenfassung von Kai-Uwe Holsten ist eine Herausforderung für jeden Schauspieler. Der junge Johannes Hallervorden stellt sich dieser Herausforderung und verspricht einen humorvollen Abend über die Fallstricke des Rauchens.