20.10.2020, 11:43 Uhr

Jiddische Klänge im Kulturhaus NIHZ in Nordhorn

In musikalischer Freundschaft verbunden: Baruch Chauskin, Sanna van Elst und Bobby Rootveld treten gemeinsam im NIHZ in Nordhorn auf. Foto: privat

In musikalischer Freundschaft verbunden: Baruch Chauskin, Sanna van Elst und Bobby Rootveld treten gemeinsam im NIHZ in Nordhorn auf. Foto: privat

Nordhorn Am Donnerstag 22. Oktober, 19.30 Uhr, steht im Kulturhaus NIHZ in Nordhorn der dritte Abend der Konzertreihe „Entartete Musik“ auf dem Programm. Eigentlich war das „Krakow-Duo“ angekündigt, doch die Reisebeschränkungen im Rahmen der Corona-Pandemie vereitelten den Auftritt. Als Ersatz haben die Veranstalter den Kantor der jüdischen Gemeinde Osnabrück, Baruch Chauskin, gewonnen, der gemeinsam mit dem Nordhorner Duo NIHZ, bestehend aus Bobby Rootveld und Sanna van Elst, auf der Bühne stehen wird. Abgerundet wird der Abend mit einer Lesung zum Thema „Entartete Musik“ von Bobby Rootveld. Parallel ist die Ausstellung „Johnny & Jones“ zu sehen.

Der Abend steht unter dem Thema ‚die jiddische Nesjomme‘, das ist die ‚jüdische Seele‘“, erklärt Musiker und Veranstalter Rootveld. Der aus dem lettischen Riga stammende Chauskin, Rootveld und van Elst kündigen eine Mischung aus jiddischen Liedern, Klezmer, hebraischen Liedern und Geschichten über die Lieder an. Den Schwerpunkt sollen Lieder aus Gettos und KZs, unter anderem von Komponist Mordechaj Gebirtig, legen. „Während des Abends wird die Musik manchmal auch sehr persönlich“, kündigt Rootveld an und ergänzt: „Die Musik von Chauskin und dem Duo NIHZ ist stark beeinflusst von den Holocaust-Opfern der Familien von Chauskin und Rootveld.“ Genau diese persönliche Note trägt laut Rootveld dazu bei, dass in diesem Programm Fröhlichkeit, Melancholie, Leidenschaft, Gedenken und „Yiddishkeit“ eng beieinanderliegen. Die Musiker wollen das Publikum mit auf eine sensible jüdische, musikalische Reise nehmen.

Der Eintritt ist kostenlos, während der gesamten Veranstaltung herrscht Maskenpflicht. Eintrittskarten können per E-Mail an bobbyrootveld@gmail.com reserviert werden. Weitere Informationen auf www.kulturhausnihz.de.