09.10.2019, 17:00 Uhr

Infoabend: Artenvielfalt im Garten fördern

Obwohl der Rückgang der Artenvielfalt die Menschen bereits seit vielen Jahren beschäftigt, sind viele Tier- und Pflanzenarten in unserer Region gefährdet.

Bunte Staudenbeete erfreuen nicht nur das Auge, sondern bieten vielen Insekten auch Nahrung und Unterschlupf. Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Bunte Staudenbeete erfreuen nicht nur das Auge, sondern bieten vielen Insekten auch Nahrung und Unterschlupf. Foto: Landkreis Grafschaft Bentheim

Gerade in verstädterten Räumen und agrarindustriell genutzten Landschaften haben es viele Arten schwer, Lebensräume zu finden. Dabei ist die Menschheit auf eine intakte biologische Vielfalt angewiesen. Denn der Schutz von Lebensräumen für Tiere und Pflanzen sichert nicht nur das Vogelkonzert am Morgen, sondern letztlich auch die Nahrungssicherheit für uns alle. Vor diesem Hintergrund laden die Volkshochschule und das Klimaschutzmanagement des Landkreises am Dienstag, 22. Oktober, zu einem Informationsabend zum Thema „Artenvielfalt im Garten – Lebensräume für Insekten und Co.“ ein.

Um einem drastischen Rückgang von Tier- und Pflanzenarten entgegen zu wirken, können Bürgerinnen und Bürger bereits im eigenen Umfeld einiges tun und durch einfache Maßnahmen im Garten oder auf dem Balkon den Naturschutz unterstützen und die Biodiversität erhalten. Dipl.-Landschaftsökologin Saskia Helm von der Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) wird aufzeigen, wie Gärten und Balkone möglichst artenfreundlich gestaltet werden können. Im Anschluss steht sie den Gästen für Fragen zur Verfügung. Beginn der Veranstaltung in der Volkshochschule in Nordhorn, Bernhard-Niehues-Straße 49, 1. OG, Raum 114, ist um 18 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung unter 05921 962310 oder per Email an stephan.griesehop@grafschaft.de ist jedoch erforderlich.