18.03.2019, 14:15 Uhr

In Motorradgruppen versetzt fahren

Sicherheit geht vor: Bei Motorrad-Touren in der Gruppe ist es ratsam, versetzt zu fahren. Das hat mehrere Vorteile.

Wer in einer Gruppe eine Motorradtour macht, fährt am besten leicht versetzt. Foto: Patrick Seeger/Symbolbild

Wer in einer Gruppe eine Motorradtour macht, fährt am besten leicht versetzt. Foto: Patrick Seeger/Symbolbild

dpa/tmn Essen Wenn Motorradfahrer in einer Gruppe unterwegs sind, fahren sie auf geraden Strecken besser leicht versetzt auf ihrer Spur hintereinander. Denn so haben die Biker beim Bremsen mehr Platz nach vorn, erläutert das Institut für Zweiradsicherheit (ifz).

Derart aufgefächert, können andere Verkehrsteilnehmer sie außerdem besser wahrnehmen und die Größe der Motorradgruppe besser einschätzen. Der erforderliche Sicherheitsabstand sollte aber weiterhin eingehalten werden und orientiert sich immer an dem direkt Vorausfahrenden.

Zum Artikel

Erstellt:
18. März 2019, 14:15 Uhr
Aktualisiert:
18. März 2019, 14:15 Uhr
Lesedauer:
ca. 1min

Artikel empfehlen

Artikel Aktionen

Ems-Vechte