29.10.2019, 20:00 Uhr

IHK: Ohne ehrenamtliche Prüfer geht es nicht

Im Rahmen einer Dankesveranstaltung für die ehrenamtlich Tätigen zeichnete die Industrie- und Handelskammer die ehrenamtlichen Prüfer aus den Betrieben aus.

Die ehrenamtlichen Prüfer und Protagonisten des IHK-Prüferfilms, Peter Kottmann, Ausbildungsleiter der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH und Co. KG in Spelle (Zweiter von links), Julia Daimer, Personalreferentin der Georg Utz GmbH in Schüttorf (Dritte von links), Hanja Broda, Leiterin des Innendienstes und der Logistik bei der Advanced Firefighting Technology GmbH in Bohmte (Vierte von links), und Christian Tontrup, Betriebsleiter der Thomas Philipps GmbH & Co. KG in Melle (Fünfter von links), nahmen stellvertretend für die Ehrenamtlichen im IHK-Prüfungswesen die Dankesurkunden von IHK-Präsident Uwe Goebel (rechts) und IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf (links) entgegen. Foto: IHK

Die ehrenamtlichen Prüfer und Protagonisten des IHK-Prüferfilms, Peter Kottmann, Ausbildungsleiter der Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH und Co. KG in Spelle (Zweiter von links), Julia Daimer, Personalreferentin der Georg Utz GmbH in Schüttorf (Dritte von links), Hanja Broda, Leiterin des Innendienstes und der Logistik bei der Advanced Firefighting Technology GmbH in Bohmte (Vierte von links), und Christian Tontrup, Betriebsleiter der Thomas Philipps GmbH & Co. KG in Melle (Fünfter von links), nahmen stellvertretend für die Ehrenamtlichen im IHK-Prüfungswesen die Dankesurkunden von IHK-Präsident Uwe Goebel (rechts) und IHK-Hauptgeschäftsführer Marco Graf (links) entgegen. Foto: IHK

„Wenn wir über Fachkräfte, die Qualität der Beruflichen Bildung und über die Stärke unseres Wirtschaftsstandortes sprechen, dann sprechen wir immer auch von Ihnen, unseren ehrenamtlichen IHK-Prüfern.“ Mit diesen Worten eröffnete IHK-Präsident Uwe Goebel eine Festveranstaltung in der OsnabrückHalle, die das Augenmerk auf das wirtschaftliche Ehrenamt im IHK-Prüfungswesen richtete. Erstmals hatte die IHK dabei zu einer großen, gemeinsamen Dankesveranstaltung eingeladen, die rund 1000 Gäste zählte.

„Die Leistungen einer IHK in der Beruflichen Bildung sind ohne ihren ehrenamtlichen Einsatz und ihre Sachkunde nicht denkbar“, hob Uwe Goebel hervor und ergänzte: „Noch beachtlicher wird diese Leistung, wenn man bedenkt, dass Sie diese Aufgabe freiwillig und zusätzlich übernehmen: Freiwillig im Sinne der Ehrenamtlichkeit. Und zusätzlich zu der immer größer werdenden Inanspruchnahme in den Betrieben beziehungsweise in den Berufsschulen.“ Seinen Dank richtete der IHK-Präsident auch an die Unternehmen und Berufsbildenden Schulen, die die IHK bei der Durchführung der Prüfungen mit ihrem Personal und ihrer Infrastruktur unterstützen.

In einer Videobotschaft wandte sich die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, direkt an die IHK-Prüfer: „Ich zähle auf Sie! Und würde mich freuen, wenn wir gemeinsam – Hand in Hand – auch in den nächsten Jahren die Berufliche Bildung stärken.“

Als Gastredner sprach Prof. Dr. Martin Korte, Neurobiologe an der TU Braunschweig und Autor, der Bildung und Digitalisierung aufgriff. In seinem Vortrag „Gehirne im digitalen Wandel“ erläuterte er dem Publikum humorvoll, wie vielfältig das menschliche Gedächtnis das Denken und Handeln bestimmt.

Es gab an dem Abend außerdem eine Premiere: Gezeigt wurde erstmals der IHK-Kurzfilm „#GemeinsamKarrierenMachen“, der eigens für die Feier erstellt wurde und weiter genutzt wird. Der Film ist auf den Sonderseiten der IHK im Internet unter www.osnabrueck.ihk24.de abrufbar.