10.12.2020, 08:34 Uhr

IHK dankt ehrenamtlichen Prüfern

Enthüllung der „Wall of Fame“ für langjährige Prüferinnen und Prüfer in der IHK in Osnabrück durch IHK-Präsident Uwe Goebel und Prüfer Uwe Sumbeck von der Firma Bentec GmbH Drilling & Oilfield Systems in Bad Bentheim. Foto: Pentermann

Enthüllung der „Wall of Fame“ für langjährige Prüferinnen und Prüfer in der IHK in Osnabrück durch IHK-Präsident Uwe Goebel und Prüfer Uwe Sumbeck von der Firma Bentec GmbH Drilling & Oilfield Systems in Bad Bentheim. Foto: Pentermann

Osnabrück „Die rund 2500 ehrenamtlichen Prüferinnen und -Prüfer in unserem IHK-Bezirk stellen sicher, dass die IHK-Prüfungen praxisnah und qualitativ hochwertig durchgeführt werden. Sie verhelfen den jungen Menschen damit zu einem anerkannten Berufsabschluss oder einem qualifizierten Weiterbildungsabschluss. Dafür, dass Sie dies in einem Ehrenamt tun, danke ich ihnen allen sehr“, sagte IHK-Präsident Uwe Goebel bei der Einweihung der sogenannten „Wall of Fame“ für langjährige IHK-Prüferinnen und -Prüfer im IHK-Gebäude in Osnabrück.

Rund 400 Prüferinnen und Prüfer sind bereits seit über 20 Jahren ehrenamtlich für die IHK tätig. Ihnen wurde nun eine Ehrentafel in der IHK gewidmet. Diese weihte Goebel gemeinsam mit dem bereits seit 1990 tätigen Prüfer Uwe Sumbeck ein. Sumbeck arbeitet bei der Firma Bentec GmbH Drilling & Oilfield Systems in Bad Bentheim und ist Vorsitzender von Prüfungsausschüssen in den Bereichen Aus- und Weiterbildung.

Mit der Installation der „Wall of Fame“ macht die IHK die Bedeutung des Ehrenamts für die IHK-Organisation noch stärker sichtbar. Gleichzeitig sollen die ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern auf diese Weise öffentliche Wertschätzung erfahren. „Unsere Prüferinnen und Prüfer engagieren sich mit hoher fachlicher Kompetenz in den IHK-Prüfungsausschüssen. Mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit übernehmen sie gesellschaftliche Verantwortung und leisten einen wichtigen Beitrag zur Fachkräftesicherung“, so Goebel.

Sumbeck entgegnete, dass ihm die Ausübung des Prüferehrenamts seit über 30 Jahren große Freude bereite: „Ich bin noch immer begeistert, wenn ein Prüfling erfolgreich seine Prüfung besteht und die Freude in seinen Augen zu erkennen ist. Es macht mich stolz, ein Teil dieses Prüfungsprozesses zu sein und junge Menschen auf ihren Berufswegen ein Stück begleiten zu können.“

Im Jahr 2020 waren die Bedingungen auch für die ehrenamtlichen IHK-Prüferinnen und -Prüfer herausfordernd. Die Umsetzung von Abstands- und sonstigen Hygieneregeln machten einen größeren organisatorischen und personellen Aufwand erforderlich. Dies konnte die IHK-Organisation nur gemeinsam mit den bundesweit 150.000 ehrenamtlichen Prüferinnen und Prüfern erfolgreich bewältigen. Auch vor diesem Hintergrund haben die Verbandspräsidenten Dr. Eric Schweitzer (Deutscher Industrie- und Handelskammertag) und Hans Peter Wollseifer (Zentralverband des Deutschen Handwerks) zusammen mit Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier in einem offenen Brief gemeinsam den Ehrenamtlern gedankt.

Ems-Vechte