Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
10.09.2019, 17:00 Uhr

Hungermarsch für die Straßenkinder in Brasilien

Die Franziskanergemeinschaft Bardel organisiert am Sonntag, 22. September, ihren „Hungermarsch 2019“. Das Motto lautet: „Ein Tag im Jahr gehört der Dritten Welt!“. Der Erlös ist für Straßenkinder in der Stadt Russas im Nordosten Brasiliens bestimmt.

Hungermarsch für die Straßenkinder in Brasilien

Die Straßenkinder in Brasilien drohen in die Alkohol- und Drogenszene abzurutschen. Foto: privat

Pater Wilhelm Ruhe OFM: „Unser Mitbruder Josef Haring betreut junge Menschen, bei denen die Gefahr besteht, dass sie in die Alkohol- und Drogenszene abrutschen. Sie werden von einer Kirchengemeinde aufgefangen und erhalten Unterkunft und Verpflegung und vor allem auch eine gute Schulbildung.“

Am 22. September wird um 9.30 Uhr in der Klosterkirche ein Gottesdienst gefeiert. Der eigentliche Marsch beginnt um 10.45 Uhr. Zur Auswahl stehen drei Routen mit zehn, zwanzig oder dreißig Kilometern. Ziel ist jeweils das Kloster Bardel.

Wer teilnehmen möchte, sollte sich vorab bei Freunden und Verwandten Zusagen für sogenannte Kilometerspenden einholen. Das Geld kann er oder sie am Ziel vorstrecken und sich später von den „Sponsoren“ zurückholen. Teilnahmebögen kann man beim Kloster Bardel,48455 Bad Bentheim, Telefon (05924) 78720, anfordern.