Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
07.02.2019, 18:00 Uhr

HSG Nordhorn-Lingen verlängert Vertrag mit Philipp Vorlicek

Vorlicek wird auch in der Zukunft mit Julian Possehl den rechten Rückraum bilden.

HSG Nordhorn-Lingen verlängert Vertrag mit Philipp Vorlicek

Matthias Stroot, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb, mit Philipp Vorlicek bei der Vertragsunterzeichnung. Foto: privat

Die HSG Nordhorn-Lingen verlängert den Vertrag mit Philipp Vorlicek. Der 24-jährige Linkshänder unterschrieb einen Zweijahresvertrag und wird auch in der Zukunft gemeinsam mit Julian Possehl den rechten Rückraum der HSG bilden.

Vorlicek kam im Sommer 2017 aus der 3. Liga von den Lemgo Youngsters und erzielte in seiner ersten Saison für die HSG in 37 Spielen 98 Tore. Der gebürtige Ahlener besticht allerdings nicht nur mit seinen Offensivqualitäten, wie auch sein Trainer Heiner Bültmann findet: „Philipp hat trotz einiger verletzungsbedingter Rückschläge sehr schnell gezeigt, dass er uns weiterhilft.

In der Abwehr spielt er schon auf einem guten Niveau und im Angriff besticht er durch einen guten Mix aus Zweikampfstärke, Spielverständnis und Wurfqualität. Gerade der Verlauf der Hinrunde in dieser Saison, in der er sich zum Ende hin immer weiter gesteigert und gefestigt hat, zeigt, dass seine Entwicklung längst noch nicht abgeschlossen ist.“

Vorlicek freut sich auf mindestens zwei weitere Jahre bei der HSG Nordhorn-Lingen: „Ich fühle mich bei HSG sehr wohl und es macht mir sehr viel Spaß, mit dieser Truppe vor den Fans hier zu spielen. Daher musste ich nicht lange überlegen, meinen Vertrag hier zu verlängern, und ich freue mich auf zwei weitere Jahre im Trikot der HSG Nordhorn-Lingen vor diesen tollen Kulissen im Euregium und der EmslandArena zu spielen.“

Nähere Informationen: kontakt@hsgnordhorn-lingen.de