Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
11.02.2019, 18:00 Uhr

Hoogsteder Betrieb gewinnt Goldene Olga

Familie Scholten-Meilink erhält am Freitag nach 2005 zum zweiten Mal die Goldene Olga und einen Geldpreis über 3500 Euro. Eine Jury hatte die besten Betriebe analysiert und beurteilt.

Hoogsteder Betrieb gewinnt Goldene Olga

Wo kommt die Milch her? Berufsfachschüler helfen beim Melken auf dem landwirtschaftlichen Betrieb der Familie Scholten-Meilink in Hoogstede. Foto: Archiv

Ein grandioser Erfolg für die Landwirtschaft in der Grafschaft Bentheim: Die Familie Scholten-Meilink hat den ersten Platz beim landesweiten Milchlandpreis 2018 (Wettbewerb der Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen. für Milcherzeuger) belegt und hierfür aus den Händen von Rainer Beckedorf, Staatssekretär im Niedersächsischen Landwirtschaftsministerium, die „Goldene Olga“ sowie einen Geldpreis von 3500 Euro erhalten. Der Betrieb wurde bereits im Dezember als Bester der rund 8500 Milchviehhalter Niedersachsens ausgezeichnet. Das Besondere: in der Geschichte des seit 18 Jahren durchgeführten Wettbewerbes ist es der erste Betrieb, der zum zweiten Mal die „Goldene Olga“ erhält. Familie Scholten-Meilink hat den Preis bereits im Jahr 2005 bekommen.

Ziel des Wettbewerbes ist es, jährlich die besten Milcherzeugerbetriebe zu ermitteln und auszuzeichnen. Eine Fachjury hatte in den Monaten zuvor die besten Bewerberbetriebe besucht und ausführlich analysiert. Im Vordergrund stand dabei die nachhaltige und verantwortungsvolle Betriebsführung, insbesondere hinsichtlich der Erzeugung hochwertiger Qualitätsmilch. Prämiert wurden im Dezember die Top-12-Milcherzeuger Niedersachsens.

Am Freitag, 22. Februar, werden auf dem Hof der Familie Scholten-Meilink im Rahmen einer Feier mit Ehrengästen aus Landwirtschaft und Politik, darunter auch Staatssekretär Rainer Beckedorf, die lebensgroße „Goldene Olga“ aufgestellt und das offizielle Hofschild überreicht, das den Erfolg im „Milchlandpreis 2018“ auch nach außen hin dokumentiert.