29.11.2019, 10:00 Uhr

Hoffmann Trapezbleche spendet an Frauenselbsthilfe nach Krebs

Traditionell spendet Hoffmann Trapezbleche in der Vorweihnachtszeit für einen wohltätigen Zweck. Auch in diesem Jahr verzichtet die Nordhorner Firma auf Weihnachtsgeschenke an ihre Kunden.

Sonja Altendeitering, Christian Hoffmann, Bettina Meyer, Hildegard Schröder, Janette Hansmann und Martin Meyer, Geschäftsführer von Hoffmann Trapezbleche. Foto: privat

Sonja Altendeitering, Christian Hoffmann, Bettina Meyer, Hildegard Schröder, Janette Hansmann und Martin Meyer, Geschäftsführer von Hoffmann Trapezbleche. Foto: privat

Die Spende in Höhe von 2500 Euro geht diesmal an die Frauenselbsthilfe nach Krebs Gruppe Nordhorn. Seit 15 Jahren ist der Verein in Nordhorn tätig. Ziel ist es, Krebspatientinnen nach dem Schock der Diagnose aufzufangen, über Hilfen zur Krankheitsbewältigung zu informieren und nach der Therapie zu begleiten. Derzeit werden 58 Frauen in der Grafschaft Bentheim betreut. Das Angebot der Gruppe umfasst Vorträge, Sport, Kreativkurse, gemeinsame Unternehmungen und den Austausch in Gruppen und Einzelgesprächen.

Die Frauenselbsthilfe wird von der Deutschen Krebshilfe unterstützt und durch Spenden finanziert. Das Gruppenleitungsteam freut sich daher besonders über die Spende in Höhe von 2500 Euro der Firma Hoffmann Trapezbleche. Geplant sind im nächsten Jahr unter anderem ein Gesundheitstag im Therapiebad in Bad Bentheim und eine Fahrt zum Moormuseum in Geeste. Zudem stehen Fachvorträge auf dem Programm, zu denen alle Krebspatienten und Angehörige willkommen sind.

Ems-Vechte