16.06.2021, 13:00 Uhr

Helfertrupp des VKV Bad Bentheim setzt Schutzhütte instand

Dank des Arbeitseinsatzes der fleißigen Helfer erstrahlt die Schutzhütte in Bad Bentheim Bauerschaft in neuem Glanz. Foto: privat

Dank des Arbeitseinsatzes der fleißigen Helfer erstrahlt die Schutzhütte in Bad Bentheim Bauerschaft in neuem Glanz. Foto: privat

Bad Bentheim Nach längerer coronabedingter Pause hatte der Helfertrupp des Verkehrs- und Kulturvereins (VKV) Bad Bentheim vor Kurzem seinen ersten Arbeitseinsatz. Unter der Regie von Bernhard Immink, beim VKV für den ordnungsgemäßen Zustand der Schutzhütten verantwortlich, und Franz-Gerd Weckenbrock haben die Freiwilligen des Vereins die Schutzhütte im Bad Bentheimer Ortsteil Bauerschaft instand gesetzt.

Die Radwegewarte des VKV prüfen nicht nur die Beschilderung der Bad Bentheimer Radrouten auf Vollständigkeit, sondern kontrollieren auch regelmäßig die Schutzhütten entlang dieser Rundrouten. „Eine Hotelanalyse vor zwei Jahren hat ergeben, dass 80 Prozent der Hotelgäste Bad Bentheim als Ferienort wegen der Outdoor-Aktivitäten Wandern und Radwandern auswählen. Deshalb ist für den VKV die verlässliche Beschilderung der Wander- und Radwanderwege und die Sauberkeit der Schutzhütten ein wichtiges Qualitätsmerkmal, das von den Gästen auch sehr positiv wahrgenommen wird“, erläutert Bernhard Bergmann, erster Vorsitzender des VKV, die Tätigkeiten des Vereins. Auch Heiner Schoppen, der beim Verkehrs- und Kulturverein für das Radwegenetz zuständig ist, freut sich darüber, dass „alle Mann wieder an Bord“ sind und die freiwilligen Helfer die Radrouten nun wieder regelmäßig überprüfen werden.

Ems-Vechte