18.05.2022, 13:35 Uhr

Hegering VIII berichtet über vielfältige Aktivitäten

Für ihre langjährigen Mitgliedschaften wurden einige Jäger des Hegerings VIII besonders gewürdigt. Vor der Gehörnschau stellen sich zum Gruppenfoto die Geehrten Jürgen Weggebakker, Heinrich Roeles, Wilhelm van Faassen und Paul Lambers mit Hegeringsleiter Friedhelm Kampert auf (von links). Foto: privat

Für ihre langjährigen Mitgliedschaften wurden einige Jäger des Hegerings VIII besonders gewürdigt. Vor der Gehörnschau stellen sich zum Gruppenfoto die Geehrten Jürgen Weggebakker, Heinrich Roeles, Wilhelm van Faassen und Paul Lambers mit Hegeringsleiter Friedhelm Kampert auf (von links). Foto: privat

Laar Erstmals fand vor Kurzem die gut besuchte Mitgliederversammlung des Hegerings VIII der Jägerschaft Emlichheim/Laar im Dorfgemeinschaftshaus in Laar statt. Nach der Begrüßung und des Gedenkens der Verstorbenen stellte Hegeringsleiter Friedhelm Kampert den Streckenbericht vor.

Während sich die Hasenstrecke in den letzten Jahren stabilisiert habe, zeige die Tendenz beim Fasan weiter nach unten. Dagegen wirkten sich mit Blick auf die letzten fünf Jahre die intensivere Raubwildbejagung erhöhend auf die Fangzahlen insbesondere bei Fuchs und Marder aus. Bei der Nutria zeigte sich nach einem kontinuierlichen Anstieg der erlegten Nager in den letzten Jahren auf 149 in 2020 für 2021 erstmals wieder ein Rückgang auf nun 76. „Dies deutet auf einen deutlich reduzierten Bestand hin und bestätigt den in diesem Bereich von der Jägerschaft geleisteten wichtigen Beitrag zum Gewässerschutz“, erläuterte Kampert.

Einsatz von Drohnen zur Wildrettung

Nach den Erläuterungen des Schatzmeisters Siegbert Plasger zur Entwicklung des Kassenbestandes wurde der Vorstand auf Antrag der Kassenprüfer einstimmig entlastet. Im weiteren Verlauf berichtete der Vorstand über die vielfältigen Tätigkeiten in der Jägerschaft Emlichheim/Laar. So konnte im letzten Jahr die Jungwildrettung durch den erstmaligen Einsatz einer von der Bingo-Umweltstiftung und von Sponsoren geförderten Drohne mit Wärmebildkamera deutlich effektiver gestaltet werden. Mit Unterstützung weiterer Drohnen konnten im Frühjahr 2021 über 500 Hektar an Grasflächen vor der Mahd abgesucht werden. Dabei wurden etwa 40 Rehkitze und 30 Junghasen identifiziert und konnten so wahrscheinlich vor dem drohenden Mähtod gerettet werden. Im Bericht des Hegeringsleiters wurde ein aktualisiertes Einsatzkonzept vorgestellt und auf die gute Zusammenarbeit zwischen Jägerschaft und Landwirtschaft verwiesen.

Jägerschaft vielseitig aktiv

Schießobmann Jan Gosink informierte über die Ergebnisse der Schießtermine in den vergangenen Jahren und rief die Mitglieder zur Teilnahme am anstehenden Hegeringsschießen in der Raumschießanlage in Lohne auf. Als Geschäftsführer der Anlage stellte sich Michael Wenderoth vor und erläuterte den Anwesenden in seinem Vortrag die Nutzungsmöglichkeiten der Raumschießanlage. Monika Bieker informierte über die Möglichkeiten der Jagdhundeausbildung im Hegering und berichtete von den erfolgreichen Prüfungen des letzten Jahres. Auch der aktuelle Kursus sei wieder komplett ausgebucht, teilte sie mit. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit wurde insbesondere auf die Ferienpassaktion und auf einen Erlebnistag Natur im Rahmen der Naturschutzwoche an der Grundschule in Laar hingewiesen. Bei beiden Veranstaltungen sollen den Schulkindern die Natur, das heimische Wild und die Arbeit der Jagdhunde informativ und spielerisch nähergebracht werden.

Im Anschluss an den Bericht des Bläserobmanns bereicherte die Bläsergruppe Laar-Emlichheim unter der Leitung von Ton Zwerink die Versammlung mit einigen Stücken aus ihrem reichhaltigen Repertoire. Für die Rehwild-Hegegemeinschaften berichtete Heinz Assen und nahm anschließend die Ehrungen für die besten Hegeabschüsse vor.

Neuer Kreisvorstand stellt sich vor

Rüdiger Köhler stellte sich als neuer Vorsitzender der Kreisjägerschaft ebenso vor wie seinen Stellvertreter Gerhard Plöns und die neue Schriftführerin Vera Niers, die bisher als Obfrau für junge Jäger im Hegering VIII tätig war. Köhler nannte als zukünftige Schwerpunkte für die Arbeit des Vorstandes unter anderem die Verbesserung der Kommunikationswege durch eine verstärkte Digitalisierung und die Etablierung der Raumschießanlage in der Jägerschaft sowie die Sicherung der Weiterführung des Schießstandes Isterberg. Der im Herbst neu gewählte Kreisjägermeister Reinhold Gosejacob berichtete über aktuelle jagdpolitische Themen und zeigte sich erfreut, dass bei der Beteiligung der Wildtiererfassung im Hegering VIII wieder einmal eine Quote von 100 Prozent erreicht wurde.

Vorstand einstimmig bestätigt

Bei den Vorstandswahlen wurden der stellvertretende Hegeringsleiter Heiko Zwafelink und Schriftführer Hermann Hans für weitere drei Jahre einstimmig im Amt bestätigt. Der scheidende Naturschutzobmann Herbert Eggengoor zeigte sich erfreut, dass mit Frank Roeles ein kompetenter Nachfolger gefunden wurde. Dieser berichtete in seinem interessanten Gastbeitrag über das Projekt „Lebensraumverbund Feld – Flur – Niedersachsen“, bei dem es insbesondere um die Verbesserung des Lebensraumes für Fasan und Rebhuhn geht.

Ehrung langjähriger Mitglieder und Bläser

Bei den abschließenden Ehrungen wurden einige Jäger für ihre langjährige Mitgliedschaften sowie zahlreiche Bläser für ihr Engagement in der Bläsergruppe Laar-Emlichheim gewürdigt:

Ehrungen bei den Jägern:

  • Ehrenmitglied im Hegering VIII: Paul Lambers
  • 40 Jahre Mitgliedschaft in der Landesjägerschaft Niedersachsen: Wilhelm van Faassen
  • 25 Jahre Mitgliedschaft in der Landesjägerschaft Niedersachsen: Jürgen Weggebakker, Heinrich Roeles, Friedhelm Oudehinkel und Thorsten Kortmann.

Ehrungen bei den Bläsern:

  • Ehrennadel in Gold für mindestens 30-jährige Tätigkeit in der Bläsergruppe: Gerrit Bouws, Karl Collmann von Schatteburg, Herbert Eggengoor, Manfred Engel, Hans-Gerd Grundmann, Gerrit Nyhuis und Gert Teunis
  • Ehrennadel in Gold für mindestens 20-jährige Tätigkeit in der Bläsergruppe: Manfred Barth, Hildebrand Rosemann und Heinrich Veenaas
  • Ehrennadel in Silber: Gerald Broekman, Bernd Kwant und Wilko Nijman
  • Ehrennadel in Bronze: Vera Niers, Hermann Hans, Harry Kolenbrander und Siegbert Plasger
Auf der Versammlung des Hegerings VIII wurden zahlreiche Mitglieder der Bläsergruppe Laar-Emlichheim für ihr langjähriges Engagement mit Urkunden und Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Foto: privat

Auf der Versammlung des Hegerings VIII wurden zahlreiche Mitglieder der Bläsergruppe Laar-Emlichheim für ihr langjähriges Engagement mit Urkunden und Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Foto: privat