30.10.2020, 15:22 Uhr

Haltestellen „Krokusstraße“ in Nordhorn werden barrierefrei

Fußgänger müssen mit leichten Einschränkungen im Baubereich rechnen, der fließende Verkehr ist nicht betroffen. Symbolfoto: dpa

Fußgänger müssen mit leichten Einschränkungen im Baubereich rechnen, der fließende Verkehr ist nicht betroffen. Symbolfoto: dpa

Nordhorn Ab Mittwoch, 4. November, sollen die beiden Bushaltestellen „Krokusstraße“ am Ootmarsumer Weg in Nordhorn barrierefrei ausgebaut werden. Die Arbeiten sollen rund vier Wochen dauern. „Für den fließenden Verkehr gibt es während der Bauphase keine Einschränkungen. Auf den Fußwegen muss mit leichten Einschränkungen gerechnet werden. Es werden Ersatzhaltestellen angeboten“, informiert die Stadt Nordhorn in einer Pressemitteilung.

Die Baukosten belaufen sich auf rund 40.000 Euro. Gefördert wird die Baumaßnahme durch die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen und den Landkreis Grafschaft Bentheim.

Ems-Vechte